0 Gedanken zu „Images tagged "charlie"

  1. Ichhabe die kleine Maus damals vom Flughafen abgeholt. Auf der Heimfahrt durfte sie raus aus dem Korb und, mit dem Hundekissen meines Hundes,
    auf dem Beifahrersitz den Roadtrip genießen.
    Irgendwann hat sie langsam angefangen meine Hand zärtlich zu schlecken..
    ICH WAR UND BIN VERLIEBT!
    Da wir aber schon 2 Hunde haben, musste ich sie dann doch Biggi übergeben.
    Ich wusste, dass diese kleine Maus ein absoluter Schatz ist, und dass sie jemanden sehr glücklich machen würde.
    Knutscht die Kleine von mir.
    Erzählt ihr, dass ich die Frau bin die ihr beigebracht hat, dass deutsche Autobahnen nur aus Stau bestehen.

  2. Habe selbst inzwischen meinen vierten Jagdhund (alle aus Tierheimen/Tierschutz) und kann nur voll bestätigen, was oben steht. Echte beste Kerle!!!

  3. Snow,du hast wirklich Glück gehabt.
    Alle Vierbeiner und die Zweibeiner sind total in Ordnung. Ich habe gesehen, wie wohl du dich dort fühlst. Bis bald mal wieder
    Gitta

  4. Dem kann ich nur zustimmen, der kleine Zwerg hat diese wundervolle Familie komplett gemacht. Alles Liebe von Susanne

  5. Wunderschönes Foto.
    Die Tränen kann ich sehr gut verstehen. Tiere sind unsere treuesten und ehrlichsten Begleiter!
    Es tut nur weh.
    Ganz liebe Grüße

  6. Hallo Herr Schmitz,

    wir haben Ihre Nachricht zur Kenntnis genommen. Ich gebe selten Kommentare dazu ab. Jeder hat seine Meinung, wir respektieren das, natürlich auch die kritischen.
    Nachdem mir Ihre Aussagen immer wieder in den Kopf kamen – möchte ich doch kurz meine Sichtweise schildern – denn die Unwissenheit vieler Menschen ist auch ein Grund der schlimmen Verhältnisse in denen Tiere Leben müssen.

    Das Problem ist wirklich NICHT EINFACH!
    Und genau mit dem Füttern von Streunertieren beginnt in einigen Fällen die “Karriere” im Tierschutz. Nicht, weil “ich” ein gutes Gefühl haben wollte – denn sie blieben auch nach meinen Ferien immer in meinen Kopf, was sehr belastend ist – sondern weil diese Tiere nicht hungern sollten. Wenn zunächst auch nur die 14 Tage meines Aufenthaltes. Dazu ein wenig Körperkontakt den sie suchten und eine liebevolle Stimme, die sie sichtlich genossen haben! Für viele war es mit Sicherheit die einzige dieser Erfahrung in ihrem meist kurzen Leben. Kastrationen wurden damals von ansässigen Ärzten vorort kaum durchgeführt – mangels Wissen!

    So fing es an – und das war der Grund – warum ich mich schlau machte was “man” tun kann, Kontakte knüpfte und Gleichgesinnte suchte. Nach einem halben Leben gefüllt mit Tierschutzarbeit – haben wir mit unserem Netzwerk einiges erreicht – auch wenn es in Anbetracht des Ausmaßes NICHTS ist! Wir wissen heute wie wir es besser machen können und wir versuchen es den Menschen mitzuteilen. Leute, es gibt Möglichkeiten!!! Wenn jeder Einzelen was tut!

    Zeigen Sie mir in den Städten die Mäuse und Ratten von denen sich die Welpen ernähren sollen!
    Nennen Sie mir Städte in denen die “öffentliche Hand” die Kastrationsaktionen finanzieren! In denen Futter bereitgestellt wird, dass die Tiere wenigstens satt werden!
    Ich nenne Ihnen Städte in denen die “öffentliche Hand” den Einsatz von ausländischen Tierärzten zur Kastration unter Strafe stellten – weil die einheimischen Tierärzte Angst hatten zahlendes Klientel zu verlieren. Die Streuner interessieren viele absolut nicht. Auch heute noch könnte man viel mehr tun wenn nicht die Einschränkungen und Drohungen der “Offiziellen” bestünden.
    In der Zeit, die wir zum Helfen auf den Inseln (nicht nur griechische) sind erleben wir wie Tierheime geräumt werden müssen weil die Stadt das Grundstück fordert. Ihre Aussage “Dann müssen die Tiere wieder auf die Straße” und wir erleben die täglichen Anrufe der Behörden weil sich Touristen über Streuner am Strand beschweren. Sie sollen nicht gestört werden. Holiday eben. Wohin damit interessiert nicht!
    Hin und hergerissen und oft am Ende ihrer Kräfte versuchen die Tierfreunde (und inzwischen auch unsere Freunde) dann eine Lösung zu finden.

    Ich rede nicht vom Hörensagen – ich rede vom Erlebten!

    In einem gebe ich Ihnen recht! Jeder kann helfen, sich informieren und sich ganz konkret an Aktionen beteiligen, auch Spenden helfen selbstverständlich direkt den Tieren!

    Aber auch ein “da fahr ich nicht mehr hin” kann ich akzeptieren, denn Erholung ist das für keinen Menschen, der eine Auszeit sucht – sofern er ein Herz und “MITLEID” hat – denn dann werden ihn die Zustände einfach belasten.

    Leider gibt es aber zu viele derer, die sich gestört fühlen weil sie glauben ein Recht auf ungestörte und fröhliche Ferien zu haben. Sie haben dafür bezahlt haben! Das Elend soll gefälligst dahin wo es nicht gesehen wird und sie nicht stört!

    Nun ist aus meiner kurzen Antwort leider viel zu viel geworden. Trotzdem leider nur ein Bruchteil des Wichtigen.

    Ich kann nur ALLE bitten alles kritisch zu betrachten und sich ein wenig einzumischen! Jeder von uns – jeder wie er kann! Wegschauen wird nie die Lösung sein.

    Im Sinne der Tiere

    Nix für ungut

    Brigitte Urbasik

  7. Am 6. Dez. 2018 zog die kleine Niki aus Kreta bei uns ein ! 4 Kilo klein, aber mit großem Herzen . Sie brachte mir das Lachen zurück . Wir sind sehr froh , dass wir sie gefunden haben .

  8. Bitte, bitte liebe Leute, so einfach ist das Problem nicht. Ja, man kann Katzen in seinem Urlaub füttern. Das habe ich vielfach erlebt, dass zehn-Kilo-Säcke gekauft und verfüttert werden. Das hilft nicht den Tieren, sondern nur dem Menschen, der dann danach ein guten Gefühl hat. Je mehr an verwilderte Katzen und Hunde verfüttert wird, desto mehr vermehren sie sich. Und desto mehr vergrößert ist das Leid.
    Die griechischen Inseln brauchen die Katzen zur Mäuse und Rattenbekämpfung. Bei uns tun das die Städte und Gemeinden. Sie legen massenweise Giftköder aus, um die Nager zu dezimieren.
    Das einzige was hilft, sind Sterilisationkampagnen, wie sie auf den griechischen Inseln durchgeführt werden. Diese Maßnahme wird von der öffentlichen Hand bezahlt. Statt einem wütenden: “Da fahre ich nicht mehr hin!” wäre es besser, bei einem dieser Termin mitzuhelfen und Katzen einzufangen.

    Nix für ungut
    Klaus Schmitz

  9. Man sollte nie wieder in diese Länder fahren so lange bis diese herzlosen Menschen, die Tiere mit Achtung und Respekt behandeln! Vielleicht merken sie dann das man sowas als Tourist nicht mehr tolerieren kann! Es muss auch dort endlich strengere Tierschutzgesetze und hohe Strafen geben! Ich hoffe das der Tourismus zusammenbricht, weil niemand mehr Lust hat seinen Urlaub mit “Tiere retten” zu verbringen! Meine Tochter hat dort weinend ihren Urlaub verbracht und am letzten Tag hat man ihr aus dem Auto heraus ein kleines krankes Kätzchen quasi vor die Füße geworfen! Nie wieder Kreta!!!!

  10. Hallo zusammen,kommen gerade aus Kreta (Koutouloufari) zurück und ich muss sagen, mir als Katzenmami blutet ebenfalls das Herz. So schön die Landschaft, so gut das Essen etc. sein mag-ich konnte über das Leid der Katzen nicht hinwegsehen. In unserer Hotelanlage befanden sich viele Katzen jeglichen Alters (von frisch geboren bis …? Weiss nicht wie alt eine Katze auf Kreta wird/werden darf). Man sagte mir, sie sind hier während der Saison “Nutztiere” gegen Mäuse etc. Nach der Saison bleibt ihr Schicksal offen oder sie werden “entsorgt”. Viele Gäste füttern sie in Restaurants oder in den Hotelanlagen um ihnen wenigstens einen Hauch von Überlebenschance zu geben. Ein Pärchen, das wir kennenlernten adoptierte eine Katze und ermöglichten ihr so ein glückliches neues Leben. Es ist eine von vielen – quasi ein Tropfen auf dem heißen Stein – aber wenigstens ein Leben gerettet! Ich hätte es auch getan, wenn ich nicht schon zwei Katzen zuHause hätte. Jetzt, wo ich zuHause bin, denk ich mir, auf eine/zwei mehr käms auch nicht drauf an… Hauptsache gerettet und glücklich! Dies kann aber nicht die Lösung für die Zukunft sein. Die Katzen auf Kreta (Allgemein Griechenland etc.) vermehren sich immer mehr und übertragen Krankheiten bereits an ihre Jungen, was grausam mitanzusehen ist. Am Ende der Saison “kommen junge,schwache und kranke weg”. (Ich mag mir nicht vorstellen wie…) Was kann man nur tun?? Diese Frage geht mir seit meiner Ankunft auf Kreta und jetzt zu Hause nicht mehr aus dem Kopf. Es gibt wohl Tierschutzvereine, die werden aber auch heillos überfordert sein, denk ich mir. Ich will wieder auf Kreta/ nach Griechenland, dann aber nicht hilflos sein müssen. Denn hier unbeschwerten Urlaub mit “verschlossenen Augen” gegenüber diesen Elend zu machen, kann ICH nicht! Ich suche nun nach Vereinen/ Foren die sich seriös mit dem Thema beschäftigen und nicht nur eine neue Geldquelle in “neuen kritischen Souveniers” wittern. Wenn ich nun zu Hause meine satten zufriedenen Stubentieger betrachte, kommen mir die Tränen und ich denke an Django und Gringo, die mir besonders ans Herz gewachsen sind und die ich leider zurücklassen musste (wären zu jung gewesen sagte man mir).

  11. Hallo Judith,
    weiß nicht, ob Du Dich noch an mich erinnerst….???
    Wollte Dir nur rein informativ mitteilen, dass Mimi, die Du mir damals vermittelt hast, inzwischen 18 Jahre alt ist (trotz vieler gesundheitlicher Beschwerden). Ihr geht es gut, sie ist fit, nur immer noch Probleme mit dem einen (Katzenschnupfen-)Auge.
    Schönes Wochenende.
    Doro Lüttich aus Karlsruhe.

  12. Das Tierelend auf Kreta ist einfach nur Furchtbar. Es sind doch Lebewesen wie wir alle.
    Ich bin dieses Jahr das dritte mal auf Kreta und die Gleichgültigkeit der Menschen den Tieren gegenüber macht mich fassungslos.
    Letzes Jahr war ich in Gouves im Aphrodite Beach Hotel und fand es super schön, das der Senior Chef sich um die Katzen dort kümmerte. Er hatte Futterstellen eingerichtet, wo er Morgens und Abends fütterte. Dementsprechend brauchte sich auch kein Urlauber zu beschweren, das die Katzen im Restaurant rumlaufen.
    Eine Katze hatte junge bekommen. Diese brachte sie dann auf unsere Terasse, weil sie wohl gespührt hat bei uns in sicherheit zu sein. Unser Urlaub war zu ende und gott sei dank waren die kleinen schon soweit, das sie selbstständig waren. Ich hätte sie gern Kastrieren lassen, wusste aber irgendwie nicht, an wen ich mich wenden kann. Dieses Jahr war alles anders. Der erste Tag: wie immer doch am zweiten: kein Futter…am dritten kein Futter…Der Senior Chef war nicht da.
    Wir haben die Katzen dann an ihren Futterstellen mit Futter versorgt und das schlimmste, die Katze vom letzten Jahr wieder tragend und eine zweite auch. Mir bricht es das Herz. Was kann ich bloß tun???

  13. Schön wars und wir freuen uns aud das nächste Jahr. Alles liebe wünschen wir euch.
    Die Weidner.

  14. Ich kann diese Brutalität der Menschen nicht nachvollziehen,ich finde,es ist ein Machtgehabe,an wehrlosen Geschöpfen,mir geht dies immer sehr sehr nahe. Wollen wir nur hoffen,das der Tierschutz,der sowieso schon alle Hände voll zu tun hat,und ich dessen Arbeit sehr wertschätze,noch mehr arme Seelchen helfen kann.Ohne TS geht garnichts! Das müsste von Seiten des Staates mehr finanziert werden.Egal,in welchem Land.Für andere Dinge,ist ja auch Geld da.
    Auch wenn es in Deutschland viele Tiere aus dem Ausland zu vermitteln gibt,ich selbst habe eine Katze aus Russland.So dankbar und lieb.Kann sich keiner vorstellen,sie wurde ausgesetzt.Warum? Keine Ahnung,ist wohl so üblich..wenn die Katzen älter werden.Mich macht dieses Tierleid soo traurig und auch wütend.
    Ich mache sowieso keinen Urlaub in fremden Ländern.

  15. Ich selbst habe in Kastellos bei Armenoi / Rethymnon einen lebenden Welpen aus der Gemeinde Aschentonne gerettet . Es war Zufall , dass ich den armen Kerl noch sah , als ich unseren Müll entsorgte . Ich brachte ihn vorerst zu Gina nahe Spili und holte ihn vier Wochen später am Flughafen Stuttgart ab . Er hat den Jackpot geknackt , es geht ihm heute super !

  16. …oh wie schön, das lange warten hat sich dann wohl gelohnt, alles Gute du hübsche Liva, Grüße Diana Fuchs

  17. Könnte ein Brüdercjen von Rosali sein. Wenn dem so ist,ist letto ein Herzchen

  18. Hallo wir sind gerade auf Kreta und auch wir haben zu Hunde die an der kette gehalten werden gesehen unglaublich aber wahr das war unser letzter Urlaub auf Kreta nie wieder .Und die Menschen haben hier nicht’s für Tiere übrig .

  19. Wir haben vor drei Jahren Geld für den Transport von Badou gespendet und letztes Jahr einen jungen Hund adoptiert! Sally (vormals Sandra) zaubert uns jeden Tag ein Lächeln ins Gesicht , egal wie anstrengend der Tag war! Wir wünschen vielen Hunden ein neues Zuhause, wo sie und Ihre Halter zusammen viel Freude erleben!

  20. Ich bin grade auf Kreta und will nie wieder hier her …so viel Elend an Tieren …ich versuche so viele es geht gut zu versorgen aber ich fliege am Freitag mit einem blutigen Herz zurück ich kann diese Menschen hier nicht verstehen!!!!!!!

  21. Oh, das tut uns so Leid.
    Familie Wunsch und Wolfi schicken traurige Grüße.

  22. Es ist traurig, dass sie gegangen ist.
    Es ist sehr schön, dass sie noch Liebe und Zuneigung erfahren durfte.

  23. Ein Charakterhund….. wir werden dich nicht vergessen.

  24. Super Artikel, dem kann ich mich nur anschließen!

  25. Hallo liebe Brigitte und Vanessa,
    ich möchte euch noch einmal für unsere Ronja bedanken.
    Sie ist einfach toll,dankbar, lieb usw.
    Sie lebt jetzt bei uns seit über einem Jahr und wir lieben unser Mädel.
    Am Anfang war sie ja eher zurückhaltend. Inzwischen sie ist voll und ganz bei uns angekommen.
    Liebe Grüße Angela, Klaus und unsere Maus Ronja

  26. Dezember 2017,
    Sunny ist mittlerweile 3,5 Jahre bei uns und wir sind ganz happpy mit dem kleinen Griechen. Leider hat sich eine Leishmaniose herausgestellt, die sich mit Medikamenten zum Glück bremsen liess. Die Blutwerte werden immer besser. Sein Temperament und seine Lebensfreude sind beispiellos. Er ist zwar ein bisschen ein Dickkopf, aber trotzdem wenns drauf ankommt super lieb und anhänglich. Wir wünschen uns noch möglichst viele Jahre mit ihm Freude und Spass zu haben, und sind dem Zufall dankbar ausgerechnet unserem Sunny begegnet zu sein. Danke dafür. Wolfgang Meilen

  27. Hallo liebe Oskar-Familie,

    es hat mich sehr gefreut, als ich gelesen habe, wie wohl sich Oskar bei Ihnen fühlt. Er hat einige Wochen bei meiner Hündin und mir gelebt. Leider konnte ich ihm nicht bieten, was er brauchte. Deshalb habe ich ihn zurückgegeben. Er war ein sehr anhänglicher Hund, der mir lange gefehlt hat.

    Liebe Grüße
    Gertrud

  28. Nach über 7 Jahren möchten ich mich heute mal wieder melden. Bronka und ich leben mittlerweile in Niedersachsen. Sie war immer an meiner Seite und hat mir den Mut gegeben, egal wie schwierig die Situation war: Eine schmerzhafte Scheidung, eine schwere Herzerkrankung und eine Krebserkrankung. Oft habe ich ihr Fell nass geweint. Mittlerweile habe wir in einem Fachwerkdorf unser neues und bleibendes Zuhause gefunden. Bronka ist wegen ihres sanftmütigen Wesens der Liebling aller Kinder. Ich wünsche mir, noch viele Jahre mit ihr zu haben.

    Liebe Grüße Gertrud

  29. Bravo. Ich freue mich, dass es solche Menschen, wie euch gibt. Gott sei Dank, setzt sich jemand für unsere Tiere ein.

  30. Super Fest und vielen Dank. War wieder Super. Freuen uns schon auf 2018!!!!!
    Wahrscheinlich mit Bus. Alles liebe und macht weiter so.

    Die Weidner

  31. Danke für das schöne Fest. Wir freuen uns schon auf 2018 😉
    Bine, Lottie und Elias

  32. Hallo Bärli. Du hast deinen Platz gefunden. Alles liebe und gute.

  33. Ronja ist ein super Hund danke Leute für eure viele Arbeit und die Mühe die ihr euch für die Tiere macht.
    Herzliche Grüße von Angela

  34. Viele Grüße aus dem Urlaub von der Insel Föhr. Goofy ist nur bei Fremden ein “Rühr-mich-nicht-an”, bei uns ist er ein Rabaucke, Tollpatsch und ein Elefant im Porzellan-Laden 🙂 Er muss noch viel lernen, was er aber sehr schnell macht. Mit Molly, die seit April 2014 bei uns ist, verträgt er sich super. Molly ist eine hervorragende Lehrerin für ihn, er klebt ihr oft am … 🙂 wovon sie zwar manchmal genervt ist, aber immer wieder geduldig an alles herangeht. Für Herrchen, Molly und Frauchen (die bisher ein ruhiges Leben geführt haben) war der Einzug vom Rabaucken eine große Umstellung. Nach fünf Wochen hat sich aber alles gut eingespielt. So langsam kehrt unsere Ruhe wieder zurück. Wir genießen hier unseren letzten Urlaubstag mit langen Spaziergängen am Strand. Bis bald!

  35. Ich habe in Athen 1 Jahr gelebt. Ihr werdet es nicht glauben, was ich da gesehen habe. Jede Nacht haben die Nachbarn Katzen getoetet. Einfach zum Spass! Es gibt viele Griechen, die Katzen lieben und fuettern, aber diese grausame Menschen toeten die einfach so grausam! Ich wurde da auch fast getoetet und werde dieses Land nie wieder betreten! In Europa gehoeren Menschen wie diese auch nicht.

  36. Hallo Zusammen. Die Funny heißt jetzt Berny und hat bei uns ihr neues Zuhause gefunden. Sie ist ein herzensguter Hund und verträgt sich super mit unserem Sohn und unserer Katze. Sie genießt die ausgiebigen Spaziergänge in den Feldern und den Bergen und ist dort voll in ihrem Element. Sie hat sich sogar mittlerweile als richtig guter Wachhund entpuppt.
    Es ist immer wieder erstaunlich, wie ein Tier, das sowas erleiden musste, sich so toll benimmt und entwickelt.
    An dieser Stelle möchten wir allen, die dazu beigetragen haben, unsere Berny zu retten, ganz herzlichen Dank sagen. Wir werden euch, so gut wir können gerne weiter unterstützen und haben die höchste Achtung vor dem, was ihr leistet.

  37. Paula ist unser absoluter Traumhund. Sie ist genauso wie beschrieben.Sehr schnell hat sie ihre Scheu verloren und lernt begierig neue Dinge dazu. Sie liebt nach wie vor Katzen über alles was diese jedoch manchmal missverstehen wenn sie beschmust werden .Am liebsten ist sie am rennen . Und sie ist mega schnell…war wohl ein Windhundchen mit drin …
    Inzwischen ist ein Jahr vergangen und Paual wird im Frühling sogar eine Hundeprüfung ablegen .
    Da soll einer sagen ein Hund könnte nicht auch im Erwachsenen Alter noch was lernen . Ich kann mir ein Leben ohne diesen Schatz nicht mehr vorstellen.
    Grüsse und viele Erfolge weiterhin
    Petra Sentner

  38. Vielen Dank für die nette Rückmeldung. Wünsche Ihnen noch viel Freude mit der tollen Hündin.

  39. Vielen Dank für die schöne Rückmeldung. Weiterhin viel Freude mit Diego.

  40. Hallo. Wie sie sehen können hat Sweety bereits ein schönes Zuhause gefunden. Liebe grüße

  41. Sehr schöner Bericht .. freut mich für diesen tollen Hund, dass er so ein schönes Plätzchen gefunden hat.

  42. Es war wirklich schön zu sehen, wie die Hunde alle miteinander umgehen: Als wenn sie spüren würden, dass jeder von ihnen etwas ähnliches erlebt hat. Schade, dass wir nur für zwei Stunden kommen konnten, aber nächstes Jahr kommen wir wieder und bringen dann mehr Zeit mit. Wann kann man denn ein paar Bilder vom Treffen hier auf der Seite sehen? Viele Grüße aus Offenbach von Molly Simon-Schwarz, Stephan Simon und Bianca Schwarz 🙂

  43. Ich habe noch nie so viele Hunde gesehen die sich überhaupt nicht kannten und doch ohne Leine und Maulkorb frei umher laufen konnten. Charly der vor jedem Angst hat den er nicht kennt hat auch gezeigt zu was so ein großes Rudel fähig ist Ein großes Danke an Alle

  44. Sie haben mich zum glücklichen Menschen gemacht.dafür Danke ich ihnen von ganzem Herzen. Dolly baut mich wieder auf Sie ist so eine liebe. Danke danke

  45. haben grade auf unsrer Hotelanlage auf Kreta, auf der es sehr viele streunende Katzen gibt, beobachtet, wie 2 angestellte des Hotels eine der Katzen einfach in einen Karton gestopft haben, diesen in einen Schuppen mit weiteren Kartons gestellt haben und den schuppen abgeschlossen haben. Warscheinlich wollten sie das Babykätzchen darin (und vielleicht noch viele weitere Katzen) ersticken lassen, doch als die beiden uns bemerkt haben wie wir sie beobachten haben sie den Karton weggefahren :// grausame Menschen >.<

  46. Wir haben Jacky vor etwa 2 Monaten bekommen und sind begeistert. Die beschriebenen Eigenschaften treffen komplett zu.
    Jacky hat sich ganz schnell bei uns integriert und ist eine Bereicherung für unsere Familie mit Kindern und Enkel. Vielen Dank für diesen wunderbaren Hund!

  47. Unsere Hummel lebt jetzt schon so lange bei uns. Sie verträgt sich mit Katzen und Hunden. Wir bekommen jeden Tag soviel Hundeliebe und Dankbarkeit von ihr. Danke an das Team und ihr leistet tolle Arbeit.

  48. Sie ist mittlerweile 7 Monate alt und ein wirklich ganz liebes Wesen

  49. Wir freuen uns, dass Hera so schnell vermittelt werden konnte. Kein Wunder bei dieser Schönheit. Sollte sich irgendwann etwas Ähnliches, Liebes anfingen, dann bitte kurze Nachricht an uns. Aber nur ein Mädchen. Lg.Familie Boettcher aus Burgwedel.

  50. Ja, kann mich dem Vorgänger nur anschließen….wenn wir nicht noch zwei Meerschweinchensenioren im Haus hätten, wäre sie unser aller Familientraumhund!
    Viele Grüße aus Durmersheim,
    Familie Badior

  51. Liebe Pia,

    nun sind schon einige Jahre vergangen. Heute habe ich nach sehr lange Zeit deinen Kommentar noch mal gelesen. Ich möchte dir erzählen, dass Bruce uns wahnsinnig ans Herz gewachsen ist. Er ist ein ganz toller Familienhund und ein lieber Bub. Wir sind sehr glücklich mit ihm. Er hat uns sehr belohnt für die schnelle Entscheidung ihn zu nehmen.
    Hoffentlich hast du zwischenzeitlich “deinen vierbeinigen Freund ” gefunden.

    Viele Grüße Caroline

  52. hallo,

    sei 5.01.16 wohnen nun Maxe und seine Mama bei uns. Sie wohnen in einem abgetrennten Innengehege mit Sicht-Hör-und Schnupperkontakt zu den anderen.
    2 sehr soziale Weibchen (unsere Oma und Anka) sind zu ihnen gezogen. Die Oma genießt die Ruhe der Kleingruppe, da hat sie mehr Ruhe zum Fressen! Maxe ist ganz und gar der Chef der 3 Weibchen, von Beeinträchtigung keine Spur, auch bei Umgestalten des Geheges hat er gleich alles im Griff! Er gleicht das fehlende Sehvermögen mit Geruchsinn und Gehör perfekt aus. Seine Mama ist ruhig und scheuer als er, jedoch wird sie täglich aktiver und mutiger.Streicheleinheiten gnießen beide.Nun haben sie auch ihre Verwandte “Tante Pauline” wieder getroffen…Sie muß wohl die Schwester von Liesel sein!
    Sie ist eindeutig auf Fotos zu erkennen!
    Fotos folgen, habe noch nicht alle so perfekt vor die Linse bekommen.
    Die ehemaligen Schützlinge sind jedenfalls putzmunter und grüßen herzlich!

    Viele Grüße auch von den Zweibeinern!
    Lucia Rösinger-Merkel

  53. Habe die Tante Paula aus Ihrer Pflegestelle bei der Familie Dudy in Au am Rhein
    adoptiert.Die Kleine hat sich bereits gut in unsere große “Schweinfamilie” eingelebt!
    Da ist immer was los- bei 20 Schweinis!!!
    Ich habe mich ja ursprünglich für eines der behinderten,einäugigen Mädels interessiert und mit Frau Kraus telefoniert.
    Der Maxe ist ja nach ihrer Beschreibung ein ganz toller Bursche, sehr zutraulich und fröhlich, Frau Kraus hat zugesagt, dass er mit seiner Mutter vermittelt werden wird, und er keinesfalls alleine zurück bleibt!
    Wenn Mutter u.Sohn kein schönes Zuhause bei erfahrenen Leuten finden, werde ich-sobald bei uns “ein Platz frei wird” den beiden ein endgültiges Zuhause geben!
    Erfahrung haben wir, hatten auch mal 2 blinde Senioren noch 2 Jahre bis zu ihrem Tod bei uns!
    Alles Gute für das Team und die Schützlinge!

    Lucia Rösinger-Merkel

  54. Pingback: Unser TV Auftritt am 05.02.2015 im SWR | Animalta e.V.

  55. WIR HABEN TIFANNI AUS IHRER SENDUNG ” TIERE SUCHEN EIN ZUHAUSE ” IN DEISSLINGEN ABGEHOLT UND KANN SAGEN :
    WIR SIND SEHR ZUFRIEDEN .

  56. Pingback: Unser Besuch beim SWR am 01.10.2015 | Animalta e.V.

  57. Wir möchten mal wieder einen “Zwischenbericht” abgeben.
    Unsere Peppi ist eine richtige Zuckerschnute und entwickelt sich prächtig. Im Urlaub im Zillertal konnte sie das erste Mal in ihrem noch kurzen Leben Schnee bewundern. Das weisse Zeug eignet sich hervorragend zum Toben. Alle vier Hunde haben die 24-Stunden-Betreuung sehr genossen. Viel Natur und noch viel mehr Spaziergänge.
    Danke nochmals an Frau Bauer für die unkomplizierte Vermittlung.

  58. Hallo! Bruno ist bei uns in Oberndorf. Er lebt in einer Familie mit 2 Kindern und hat unsere Herzen im Sturm erobert. Er bereitet uns viel Freude und glauben das er hier sehr glücklich ist.

  59. Wir haben die kleine Toffee ( nun Peppi ) vor knapp 2 Wochen in unser Rudel geholt. Etwas Besseres hätte uns gar nicht passieren können. Sie versteht sich mit den anderen 3 Hunden hervorragend. Die Erziehung übernehmen diese. Sie schaut sich alles bei den Großen ab. Nächste Woche fahren wir alle zusammen in Urlaub nach Österreich.
    Wir möchten alle noch Unentschlossen ermutigen, einen Hund (Second-Hand) aus dem Tierschutz zu nehmen.
    Wir würden keinen unserer Familienmitglied mehr hergeben. Nicht für viiiiiiiel Geld.
    Wir haben jeden Tag Spaß und können täglich lachen.

    Chris u. Peter

  60. Ja, was soll ich sagen. Wir haben Spot jetzt seit 3 Tagen bei uns zu Hause.
    Wieder erwarten hat er weder gejammert noch sich ängstlich seiner neuen Umgebung gezeigt.
    Er ist unglaublich neugierig gegenüber allem und jedem. Er ist verspielt und a.G. seines Alters oder besser gesagt, seiner Jugend noch ein wenig tollpatschig und unerfahren. Doch er lernt sehr schnell und auch sehr gerne. Ich hätte nicht gedacht, dass Leckerlis zur richtigen Zeit am richtigen Ort in nur sehr kurzer Zeit so erfolgreich sein würden.
    Kurz um: Wir haben einen wunderschönen, gepflegten und gesunden Welpen bekommen, der mit Sicherheit noch viel Arbeit (im positiven Sinne) macht, aber ebenfalls mit Sicherheit noch viel mehr Freude bereitet.
    Fazit: suche-herrchen.de bzw. Animalta e.V. und ganz besonders Frau Glatt sind absolut zu empfehlen.

    R.Rebmann

  61. Liebe Frau Armbruster,

    herzlichen Dank im Namen der kleinen Lou für Ihre Nachricht und Ihre Spende!
    Und für den Hinweis auf die fehlenden Kontoinformationen, wir haben sie nun eingefügt. 🙂

    Die wilde Hummer verteilt leidenschaftlich gerne dicke Schlabberküsschen, wenn sie könnte, würde sie Ihnen sicher als Dankeschön ein paar davon rüberschicken!

    Viele Grüße von
    Lucy-Lou und ihrer Pflege-“Mama”

  62. Ein Hallo aus Bayern! Unser Bobby, alias Robby ist jetzt schon über ein Jahr bei uns. Er ist nach wie vor ein Wildfang mit vielen lustigen Ideen. Bobby ist ein sehr friedlicher, sehr verschmuster und treuer Begleiter. Besonders unsere Tochter liebt ihr “Bobbele ” von ganzen Herzen.

  63. Klara unsere Prinzessin,immer oder meistens vernünftig, und Emil Socke unser Lausbub, meistens eben nicht immer vernünftig, haben sich gesucht und gefunden.
    Die Entscheidung Klara als Zweithund zu nehmen war und ist eine suppppeerrrr Entscheidung,ganz aus dem Bauch heraus, ohne groß zu überlegen.Nun hängen sie gemeinsam in den Mauselöcher und heraus schauen zwei lustig wedelnde
    Schwänzchen…..
    Diese und andere wunderschöne Momente wollte ich niemals mehr missen!!
    Herzliche Grüße an alle Hunde- Tierfreunde…

  64. unglaublich zu was alles Menschen fähig sind. Ich wünsche Kartonia ganz liebe Menschen bis an den Rest ihrer Tage.

  65. Pingback: Wir waren dabei beim Boxen Live – Battle VII Showdown am Rheinstrand am 18.04.2015 | Animalta e.V.

  66. Liebe Ute, ich freue mich so sehr für dich und den süßen Brownie. Scheint ein goldiges Kerlchen zu sein. Freue mich, wenn ich dich bald wiedersehen und ihn kennenlernen kann. Was hat er für ein Glück, zu eurer wunderbaren Familie zu kommen. Puppy Karma! Viel Spaß zusammen.
    Mazel tov!
    herzlichst.
    deine Christine

  67. Eure Arbeit beeindruckt mich sehr
    denke auch das jedes Tier Hilfe verdient
    Mit freundlichem Gruß
    kurt

  68. Brownie ist jetzt seit einer Woche bei uns und hat sich gut eingelebt.
    Er fasst Zutrauen zu uns und ist ein gaaaanz Lieber.
    Er erforscht neugierig Haus und Garten.
    Wir sind total glücklich mit ihm, und er hat mir sehr über den Tod unserer alten Hündin hinweg
    geholfen.
    Vielen Dank und ganz liebe Grüße
    Ute

  69. Da wir Gentle s Familie durch seinen Vorgänger, den unvergesslichen Alfi, kennen haben wir inzwischen schon einige Gassirunden zusammen gedreht. Unsere Omahuendin Sina und Alf waren einfach ein Dreamteam. Sina inzwischen fast 12 Jahre alt, spielt und tobt zwar altersbedingt nicht mit Gentle, aber wir drehen oft gemütliche Runden zusammen. Wir freuen uns total, dass Gentle den Jackpot mit Familie Gabler geknackt hat. Auch unser Herz hat Schlawiner Gentle im Sturm erobert. Liebe Grüße Familie Schmidt

  70. Pingback: Wir sind wieder im TV (SWR-Fernsehen) am 2. April 2015 | Animalta e.V.

  71. Pingback: WIR waren dabei am Verkaufsoffener Sonntag in Rheinstetten am 22.03.2015 | Animalta e.V.

  72. Ich habe soeben den Beitrag der Pflegestelle gelesen. Seit dem 3. November 2014 habe ich eine blinde Hündin aus der Ostukraine zu mir genommen. Auch Sleepy ist absolut problemlos und ich kann nur bestätigen, was die Pflegestelle da geschrieben hat. Ich erlebe nämlich ähnliches mit meiner Sleepy. Blinde Hunde finden sich sehr rasch zuhause zurecht, auch draussen ist es kein Problem. Sleepy ist noch nie irgendwo gegen gelaufen, es sei denn, sie ist aufgeregt und konzentriert sich nicht so. Da ist es schon mal vorgekommen, dass sie in die Wand gelaufen ist, aber nur mit geringem Tempo ;-). Irgendwie haben die blinden Hunde ein räumliches Vorstellungsvermögen und speichern die gelaufenen Wege ab. Am Anfang war sie extrem vorsichtig, so hatten wir für eine wirklich kleine Runde draussen 45 Minuten. Mittlerweile läuft Sleepy ohne Leine, ist sehr selbstsicher geworden und mag auch gut eine grosse Runde spazieren gehen (= 1h15min.). Danach ist sie aber schon erschöpft und braucht eine Ruhepause. Ein Spaziergang fordert viel Konzentration, dann die ganze Schnüffelei, das muss alles verarbeitet werden und ermüdet stark. Daran muss man denken. Man wird wohl auch mit Yuki keine Wanderungen unternehmen können, aber längere Spaziergänge in ihrem Tempo liegen sicher drin. Ich bin überzeugt, dass auch Yuki bald lernt, sich draussen während der Spaziergänge zu entspannen. Sleepy hatte am Anfang grosse Angst vor Autos, das ist nun kein Problem mehr. Sie bleibt aber weiterhin gerne stehen, wenn Leute entgegen kommen. Die Geräusche müssen ja auch erst mal eingeordnet werden. Allerdings lebe ich auch eher auf dem Land, ich würde Sleepy jetzt nicht in die Stadt mitnehmen, das wäre zu stressig für sie. Beim Spazieren darf man einfach nicht unter Zeitdruck sein. Gerne hätte ich Yuki zu uns genommen, aber 3 Katzen und Sleepy reichen meinem Mann vorerst 🙁
    Alles Gute der süssen Yuki und wie gesagt, blinde Hunde sind – entgegen der Meinung von vielen – viel unkomplizierter als man meint und eine grosse Bereicherung für den Besitzer! Übrigens: Sleepy liebt Mantrailing! Ich mach das mit ihr ganz ohne Ambitionen, einfach damit sie beschäftigt ist und Spass hat. Ziel erreicht. Sie findet es unglaublich toll. Das könnte Yuki später vielleicht auch gefallen….
    Liebe Grüsse aus der Schweiz von Sina und Sleepy

  73. Hallo
    liebe Grüße von Mavrula.
    Sie wir nun Muffin gerufen und ist ein ganz tolles Mädchen. Sehr lieb und sehr sehr verspielt.
    Ich bin so froh Muffin zu haben.
    Danke für den lustigen kleinen Wirbelwind.
    Liebe Grüße
    Johanna und Muffi

  74. Hallo Ihr Lieben, wie geht es unserem BRUNO? Wir haben ihn im Juni von der Insel Kreta mitgebracht. Ich würde so gerne wissen wie es ihm geht.

    Liebe Grüsse
    Martina

  75. Hallo liebe “Pflegemama” von Banjo,

    ich hoffe, dass ich hier richtig bin, denn ich habe leider die Unterlagen mit Ihrer Telefonnummer nicht mehr…die hat unser Schlingel Banjo irgendwann in der Anfangszeit vernichtet, klitzeklein. Wir erfreuen uns immer noch an der quicklebendigen aber durchaus ausgeglichenen Rennsemmel. Wir haben Ihre Tips umgesetzt und haben einen ruhigen Hund in der Wohnung und einen Spielehund draussen, der es liebt mit seinen Hunde Kollegen über die Felder zu wetzen. Sein sonniges Gemüt kommt nicht nur bei uns gut an. Banjo ist ganz einfach “unser” Hund, der nicht mehr wegzudenken ist.
    Ich weiss leider Ihren Namen nicht mehr, nur dass Sie aus Vaihingen kommen, einen Sohn(~15), eine Tochter (~4) und selber drei Hunde haben. Ich würde Ihnen, vorausgesetzt ich bin an der richtigen Adresse, gerne Bilder von unserem Kreter Banjo senden, damit Sie sehen was aus dem kerlchen von vor fast 11/2 Jahren geworden ist. Aktuell sucht auch eine Bekannte für ihre Familie Hunde-Zuwachs und auch hab Sie ihr wärmsten ans Herz gelegt. In der Hoffnung richtig zu sein verbleibe ich mit weihnachtlichen Grüssen,
    Bärbel Nagel

  76. Herzlichen Dank für Ihre Worte; wegen meiner Kopfverletzung (SHT) fehlen mir die richtigen Worte und “Gassi-Gehen” mit einem Hund kann ich auch nicht; habe aber eingroßes Grundstück, viele Vögel, Eichhörnchen, Waschbären und das treueste Tier ist für mich ein Schwanenvater, der seit vier Jahren hier am Windhainer See fast das ganze Jahr lebt, zutraulich bei meiner Fütterung und beschützt. Ich wünsche Ihnen allen ein friedliches 2015

  77. ..da haben sich ja zwei Richtige zusammengefunden – es freut mich sehr,so schöne Nachrichten zu lesen. Dies motiviert uns, unsere Arbeit im Tierschutz weiterzumachen. Danke für die Rückmeldung.

  78. Hallo,
    ich kann es euch beantworten.
    Ja…….er hatte schon am nächsten Tag ein neues Zuhause gefunden.
    Er lebt heute noch und ist ein glücklicher Hund. 🙂
    Ist das nicht schön?

    LG Birgit

  79. Hallo! Wir sind eine Familie mit 2 Kindern (13 und 10 Jahre alt) und auf der Suche nach einem passenden Hund. Gerne würde wir Dino näher kennenlernen.
    Bitte geben Sie uns Bescheid, ob wir ihn uns mal anschauen dürfen.
    Viele Grüße
    Volker Ramsauer
    Tel.Nr. 0711 / 48 64 22

  80. Frage: Ist “Brany” noch zu vermitteln? Ich hätte grosses Interesse an diesem und. Ich habe eine kleine Sui Tau-Hündin im Ader von 15 1/2 Jahren. Sie ist fast blind und auch so gut wie taub. Aber sie ist noch ganz gut drauf. Wäre dieser kleine Braun ein guter Zweithund?

  81. Emelie ist eine wunderbare Maus, habe viel Spaß mit ihr. Ich habe noch Mandy von euch bekommen, die zwei sind super.

  82. vielen Dank für die schöne Rückmeldung – ich freue mich sehr für Hopsa, dass sie einen so tollen Platz gefunden hat. Weiterhin alles Gute und noch viiiel Freude mit Ihren Hunden

  83. suchen einen spielgefährten für unseren golden redriever verträgt sich mit allen hunden hätte gerne den preis gewußt hunderasse egal.Unser Sammy bewegt sich frei in garten un Haus geschlafen wird im Haus Zwinger oder sonst ähnliche Sachen sind bei uns Tabu bei uns ist der Hund ein Familienmitglied.

  84. würde mich wirklich auch sehr interessieren. Ist er in Deutschland?

  85. ich hoffe sehr, dass BRUNO einen schönen Platz bekommen hat. Wir haben Bruno zusammen mit Jeff von der Insel Kreta per Flugpatenschaft nach Stuttgart mitgebracht. Es wäre so schön zu erfahren wo er gelandet ist und ob es ihm gut geht.

  86. ich hoffe sehr, dass Jeff einen schönen Platz bekommen hat. Wir haben Jeff zusammen mit Bruno von der Insel Kreta per Flugpatenschaft nach Stuttgart mitgebracht. Es wäre so schön zu erfahren wo er gelandet ist und ob es ihm gut geht.

  87. Ach her je……wie traurig.Mein Herzliches Beileid.
    Haben einen süssen Hund von ihr mit dem wir sehr glücklich sind.
    lg Tanja Baumgärtner

  88. Hallo liebes Suche-Herrchen-Team, hallo Frau Kissling,

    die kleine Maus hat sich super eingelebt und ihr geht es sehr gut!
    Wie man sieht hat auch alles von Anfang an mit unserem anderen Schätzchen Jolie (die wir ja 2008 bei euch entdeckt hatten) super geklappt 🙂
    Hopsa, die nun Chara heißt, lernt sehr schnell und schaut sich auch bei Jolie sehr viel ab.
    Wir sind froh zwei so tolle Hunde zu haben.

    Weiterhin viel Erfolg bei der Vermittlung der anderen armen Schätzchen!
    Viele liebe Grüße
    Familie Rodrian-Liese mit Jolie & Chara

  89. Hallo Andreas, als ich die Bilder gesehen hab, war auch mein erster Gedanke,die Maus sieht aus wie Betsy, total süß.
    Grüßle Diana

  90. Hallo Frau Urbasik,

    wir haben seit Ostern 2012 ein neues Familienmitglied – Betsy (Betty Boop)
    Sie war damals auf der Pflegestelle bei Diana.
    Als ich heute das Bild von Klärchen sah war ich total überrascht.
    Betsy und Klärchen gleichen sich wie ein Ei dem anderen.
    Laut meinen Informationen kam Betsy von Kreta und hatte dort Mitte 2011 einen Wurf.
    Kann es sein, dass Klärchen auch von Kreta kommt?
    LG
    Andreas Gremmer

  91. Hach…Bimbelchen der charmante Küsser…den durfte ich persönlich kennenlernen, ein ganz netter Bursche…

  92. Und inzwischen hat Irmi sogar ihr eigenes “Wohnhaus” auf der Terrasse das sie nach anfänglichem zögern voll in Beschlag genommen hat.

    Grüße an alle Sieglinde und Horst

  93. Hallo Familie Kamroth,
    Das Hundebett ist gut erhalten angekommen. Vielen Lieben Dank. Auch im Namen der Fellnasen die sich die Leckerli schmecken lassen.
    Grüße
    Martina Schmidt

  94. Hallo! Würde Ihnen gerne eine Hundebett zurschicken. Könnnen Sie mir eine Versandadresse zumailen? Vielen Dank !
    Liebe Grüße
    S. Kamroth

  95. Gestern war ich zum ersten mal auf Ihrer Internetseite. Ich würde Malu
    gerne kennen lernen. Meine Hündin Juma,sie starb vor sechs Wochen, mit 2 Jahren an den Folgen einer Kastration ,macht mich unendlich traurig.
    Ehrlich,gestern hatte ich noch Amy im Blick,doch als ich heute morgen nochmals nach ihr “sehen” wollte,fiel mir Malu auf.
    Was für mich wichtig wäre,dass mein zukünftiger Hund schon kastriert ist. Denn ich habe was dies betrifft große Ängste.

    Es grüsst Sie ganz herzlich,

    Marina Merkel

  96. Hallo zusammen,
    ich freue mich sehr mal wieder was von Aris zu hören. Ich habe ihn letztes Jahr als Flugpatin aus Kreta mitgebracht. Der Kleine hatte sofort mein Herz erobert.
    Schön, dass er ein tolles Zuhause gefunden hat und es ihm gut geht.
    Liebe Grüße an ihn und herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!!

    Liebe Grüße
    Marija

  97. Es ist wirklich so, Sunny ist ein Traumhund, lieb verspielt, ein echter Sonnenschein. Wir hatten in den letzten Tagen viele Hundekontakte und Sunny versteht sich einfach mit jedem, ob Mensch, ob Tier. Autofahren scheint ihm soviel Spass zu machen, dass er auch gerne mal vorne sitzen würde

  98. Wie auch letztes Jahr haben wir einen schönen Nachmittag mit unseren 4 Hunden verbracht. Es freute uns auch sehr Claire kennengelernt zu haben. Freuen uns auf das nächste Sommerfest in Au. Chris und Peter

  99. Wir waren zum ersten mal dabei und waren begeistert, ihr habt das toll organisiert. Trotz starker Erkältung und kaum Stimme, wollten wir und Lexi gar nicht mehr nach Hause…es gab keinen Grund zu bellen und zu zicken 🙂 Ein harmonischer Mittag für uns… Eine tolle Idee sind die Fotos mit dem “schön dass du da bist”-Rahmen. Nächstes Jahr kommen wir gerne wieder – vielleicht erneut mit Claire (wir haben mit Claire und Gloria zwei nette Freunde kennengelernt, hatten vier schöne Tage mit ihnen)? DANKE dem Team für den schönen Tag.

  100. Dieser hund ist ein traum so süß und so liebens wert wir freuen uns schon so sehr darauf wenn er ab dem 2 august ein wunder schönes leben bei uns leben kann wir haben ihn jetzt schon in unser herz geschlossen
    Lg
    Anne sester und sebastian habeck

  101. Emelie hat es gefallen, und gleich eine kleine Freundin dazu bekommen.
    gruß Daniela Meinzer

  102. Eine tolle Idee mit dem Zaun jetzt brauchen wir kein Angst mehr zu haben dass unsere beiden Fellnasen beim Sommerfest im Schlamm versinken, und auf dem nach Hause weg das Auto nach Moder stinkt, deshalb haben wir gerne 10euro gespendet.
    Wir freuen uns schon auf 2015

  103. Es ist nur schön, solche Rückmeldungen zu erfahren – das gibt uns Kraft weiteren armen Geschöpfen zu helfen. Vielen Dank, dass Sie sich die Mühe genommen haben dies zu posten

  104. Hallo alle zusammen. Unser Benny ist jetzt fast ein Jahr bei uns, und uns allen geht es prächtig. Er ist ein super toller Hund, kann fast immer gut hören, passt auf uns immer auf, läuft meistens ohne Leine ,spielt gerne mit unseren Enkeln, andern Hunden und unseren Katzen, rundherum einfach ein toller Kerl der von uns allen sehr geliebt wird. Liebe Grüsse Brigitte

  105. Oohh – wie schön!! – es freut mich soo sehr für diesen lieben Kerl, dass er ein so gutes Zuhause gefunden hat.

  106. Dieser hund ist einfach der aller beste..♡ ich liebe ihn so& will ihn nie verlieren…♥

  107. Wollten uns mal wieder melden…… Dori geht es hervorragend. Sie ist ja im Dezember 1 Jahr alt geworden. Es klappt super im Rudel mit Dino (polnischer Dackelmix, 16 Jahre) und Trixie (maltesischer Pudel, 7 Jahre). Jeden Tag mindestens 1-2 Stunden Auslauf müssen es aber schon sein…. Man ist schließlich anspruchsvoll. Wir würden das Mädel für kein Geld der Welt wieder hergeben wollen. Nach einem halben Jahr Hundeschule (mehr Spiel -Stunde) horcht das Fräulein aufs Wort und möchte auch immer alles richtig machen.
    Übrigens fliegen wir im Mai nach Griechenland (Kos)….. Hoffentlich läuft uns da niemand vor die Flüsse…. Sonst könnte das Rudel noch größer werden.
    Liebe Grüsse

    Christine und Peter mit den besten Hunden der Welt

  108. Es ist eine Freude mit an zu sehen, das Irmchen sich so toll entwickelt. Das ist wirklich eine süsse Maus und sie hat es wirklich verdient ein gutes Leben zu haben. Liebe Grüsse, Brigitte

  109. Pingback: Wir sind wieder im TV (SWR-Fernsehen) – 09.01.2014 | Animalta e.V.

  110. Einfach nur schön. Vielen Dank für die nette Rückmeldung – bin wirklich glücklich, dass die Beiden es so gut bei Ihnen getroffen haben – wünsche weiterhin viel Spaß mit diesen Süssen.
    Peppis und Emilys ehemalige Pflegestelle
    A.Kissling

  111. Vielen Dank für Ihre nette Rückmeldung – Solche Kommentare erfreut uns sehr und macht Mut, weiterhin als Pflegestelle tätig zu sein, um diesen hilflosen Geschöpfen ein schönes Leben zu vermitteln.
    Gretas ehemalige Pflegestelle
    A.Kissling

  112. Mensch – ist das ein süsser Kerl geworden. Freue mich unheimlich, dass er so einen guten Platz gefunden hat. Vielen Dank für die Rückmeldung.
    A.Kissling (ehemalige Pflegestelle)

  113. Hallo, Shadow ist bei uns!!! Im Odenwald. Er heißt seit er zu uns kam Milo und hat sich zu einem absoluten Prachthund entwickelt. Er ist ein ganz ganz schlauer und freut sich immer wenn er etwas lernen kann. Er liegt gerne auf dem Sofa und schmust mit uns. Wenn er morgens aufwacht, meistens gegen 5.00, hüpft er rum und könnte er sprechen würde er sagen: los, aufstehen, die Welt ist schön, denn ich bin wach!!!
    Mit den beiden anderen Hunden bei uns im Haus, versteht er sich auch prima. Ein tolles Team.

  114. Hallo alle zusammen. Ein halbes Jahr ist unser Benny jetzt bei uns, er ist ein stolzer Rüde geworden. ein wunderschöner Kerl. Er wiegt jetzt fast 15 kg und ist knapp 50 cm hoch. Er verträgt sich mit fast allen Hunden und ist ein absolutes Powerknäuel. Seine Lieblingsbeschäftigung ist es in Achern auf der Hundewiese mit anderen Hunden herum zu tollen. Schöne Adventszeit, Brigitte

  115. Hallo Valerie, hab versucht Irmela zu erreichen, aber die ist auf Fortbildung. Am besten morgen früh anrufen und den Termin mit ihr ausmachen.
    LG Diana

  116. Hallo frau balser,

    Ich würde gerne am Dienstag um 15Uhr kommen und Fiona ausführen gehen zusammen mit murle. Ich Hab mir das jetzt lange durch den Kopf gehen lassen. Auch murle hatte schlimme Trennungsängste und machte Sachen kaputt, wenn er alleine war. Das war mit ein Grund der Vorbesitzerin, ihn zunächst in einen käfig zu sperren, dann abzugeben. Mir fiel das in unserem Gespräch nur nicht gleich ein, weil ich murle so gut wie nie alleine lassen muss. Und wenn das vorkommt, eine h oder so, dann ist er auch fix und foxi, fertiger wie ein ganzer tag Hof und Spaziergang…nun, da hätte ich dann zwei davon.
    Mit murle hat es sich inzwischen sehr gebessert. Die Hütte des Hofes ist sein Schauplatz, an dem ich ständig ein und ausgehe, so, dass ich nahezu alle 15min bis höchstens 30min wieder reinkomme und wieder ausgehe….und das Team, ca. 5-6leute, haben auch die Hütte als zentralen punkt des Hofes. Ich denke, das hat es Miele ermöglicht, gelassener zu werden…

    Lange rede, kurzer sinn. Wenn’s geht, würd ich Dienstag, 15Uhr kommen um nochmal Bestätigung meiner Entscheidung zu finden. Ich würde gerne Fiona nehmen, falls es für Dich in Frage käme.
    Die erwähnten 2x6hallein zu hause beginnen erst im Feb., wenn ich den geplanten Nebenjob annehmen sollte.
    In den Weihnachtsferien hätte ich nonstop 100%zeit ohne kiga und könnte Fiona da langsam an den Hof gewöhnen…

    LG,
    Valerie Gunzenhauser

  117. Hallo,

    würde mich sehr interessieren, ob es der süße Bär schon nach Deutschland in liebevolles Zuhause geschafft hat?

    Liebe Grüße,
    Simone

  118. Solange Menschen denken das Tiere nicht fühlen , müssen Tiere fühlen das Menschen nicht denken.

  119. Hallo, wie finden das Goldie sehr viel Ähnlichkeit mit unserem Benny, alias Roni hat, auch vom Alter her könnten die Beiden Geschwister sein. Goldie ist eine süsse Maus. Grüsse Brigitte

  120. Hallo Ihr Alle, kurze Info zu unserem Benny,er ist ein sehr gehorsamer Hund und hört sehr gut auf uns. Er wiegt jetzt 10,4 Kilo und ist ein richtiges Powerbündel. Beim Gassi gehen, läuft er jetzt fast immer ohne Leine. Wir sind froh das wir ihn haben. Liebe Grüsse ,Brigitte

  121. Hallo,
    unser Hund Freddy ist das genaue Ebenbild von Sunny, wer einen sportlichen Familienhund haben möchte, für den ist Sunny bestimmt genau der richtige Hund.
    Unser Freddy ist vom Aussehen und vom Charakter her eine exakte Kopie von Sunny, wir haben ihn damals auch über Suche Herrchen von Freida bekommen.
    Wir haben einen sehr liebenswerten, freundlichen, temperamentvollen, verspielten,kinderlieben Hund. Freddy ist ein absoluter Fahrrad Junkie, er rennt gerne viel und da er leider einen Jagdtrieb entwickelt hat und ich ihn ungerne frei laufen lasse,da er sonst bis zur Erschöpfung über die Äcker hetzt, ist so eine Fahrradtour von ca. 0.75-1 Std genau richtig. Er jault vor lauter Freude wie Schlittenhunde wenn sie endlich loslaufen dürfen. Er tut uns allen mit seiner Liebenswürdigkeit und seinem Freundlichen Wesen sehr gut, bei mir hat sich seither auch gesundheitlich viel ver bessert ich habe eine ausgeprägte Arthtrose und durch die regelmäßigen Fahrradrunden mit Freddy habe ich deutlich weniger Schmerzen.
    Kurzum wir tun Freddy gut und er uns, es ist ein Gegenseitiges nehmen und geben und wir sind jeden Tag dankbar dafür, dasss wir ihn haben.
    Leider hat es nicht geklappt ein Foto anzuhängen.

    Liebe Grüße Silvia

  122. Liebe Martina,
    Ich habe Eure Nachricht erst heute entdeckt. Vielen Dank für die Info. Es freut mich sehr, dass auch Castella ein neues Zuhause hat. Toll!!
    LG Marija

  123. Hallo Marija,
    Castella hat noch viel schneller als Aris ihr endgültiges Zuhause gefunden. Sie war kaum da schon hatte sie sich ihre Traumfamilie geangelt 🙂 Deswegen kannst Du sie auch nicht finden. Wir sagen auf diesem Weg noch einmal vielen Lieben Dank.
    Liebe Grüße
    Martina Schmidt
    vom Team suche – herrchen

  124. Wir haben Aris und Kastella Ende September als Flugpaten aus Kreta mitgebracht. Der kleine Aris hatte sofort mein Herz erobert und deshalb freue ich mich sehr, dass er bereits ein neues Zuhause gefunden hat. Toll!!
    Wie geht es den Kastella, ich konnte sie nirgends auf Eurer Homepage finden.
    Liebe Grüße
    Marija

  125. Ιch bin Grieche und stimme Maria zu. Nur…. das Problem ist nicht Kreta sondern GANZ Griechenland. Uberall, im Norden, im Suden, in Athen, in Saloniki.

  126. Der ist ja süß. wir haben Jake jetzt seit zwei wochen! Wir haben in durch suche-herrchen gefunden!!

  127. Hallo alle zusammen, unser Benny ist jetzt 1/4 Jahr bei uns und hat sich prima gemacht. Er ist jetzt 42cm gross und wiegt knapp 8 Kilo. Er ist ein richtiger Sausewind und von uns allen geliebt. Ein richtiger Powerhund, der uns prima auf Trapp hält. Liebe Grüsse, Brigitte

  128. Hallo Frau Döbert,
    schön mal wieder was von Ihnen und Chicco zu hören. Wir denken noch immer oft an ihn, er war bzw. ist einfach ein Unikat.
    Unser Zwerg Karli hat schon sein Zuhause gefunden, er ist heute umgezogen.
    Viele liebe Grüße und einen dicken Kuss an Chicco.

    Elke Bauer

  129. Wir haben jahrelang in Griechenland Urlaub gemacht, abgeschieden in einem Ressort, für uns Menschen wunderschön. Traurig und komisch wurde es erst als wir in den letzten beiden Urlaub erkannten, was die Griechen mit den Hunden und Katzen machen, wie sie diese so anhänglichen Kreaturen behandelt haben. Das war auf Chalkidiki. Dann fuhren wir noch einmal nach Griechenland, nach Kreta. Und das war die Hölle, zu sehen, wie die Tiere von ihren Besitzern an ganz kurzen Ketten in dreckigen Zwingern, Höfen ohne Wasser in der stechenden Sonne gehalten wurden, war nur nur schlimm. Das Fahren auf Katzen zu, Hund am Straßenrand liegend und das Vertreiben mit Rechen und Stöcken vom Hotelgelände, bewegte viel in uns. Nie mehr Griechenland. Wir entschlossen uns im Urlaub 4 Welpen als Flugpaten für eine Schutzorganisation mitzubringen. Das klappte gut und im Anschluss entschlossen wir uns dazu einen Hund aus dem Tierschutz von “Suche-Herrchen” zu nehmen. So würden wir es immer wieder machen, Griechenland, für uns sind es alle südlichen Länder mittlerweile gehören nicht mehr zu unseren Reisezielen. Wir verstehen die Grausamkeiten und den Umgang dieser Menschen nicht.
    Auch ich habe Hochachtung vor allen Menschen, die sich für diese armen Tiere in diesen Ländern einsetzen. Danke an Maria.

    Ursula Döbert

  130. Einen ganz ganz lieben Gruß an die liebevolle Pflegemama von unserem Chicco. Habe eben gestöbert und gedacht, die Adresse und die Telefonnummer kennst du doch. Da war er doch eine zeitlang zuhause unser “Allerbester”. Wir sind jetzt gerade wieder im Urlaub mit ihm, dieses Mal im “Alten Land” zwischen Hamburg und Cuxhaven, er liegt neben mir und ist froh, dass er nicht raus muss, es regnet nämlich. Regen mag er nicht, unser gemütlicher Chicco-Hund.
    Wir wünschen dem kleinen Zwerg Karli ein gutes Zuhause.

    Ursula Döbert und Harald Grabitz

  131. Hallo liebe Familie von Alex,
    schön zu hören, dass mit Alex alles gut läuft und sich die beiden Hunde, nach kurzen Anlaufschwierigkeiten, so prima verstehen.
    Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß mit Alex und freuen uns sehr, ab und an mal etwas Neues über unseren ehemaligen Pflegling zu hören. 🙂
    Herzliche Grüße
    Familie Sixtus

  132. Ich, mein Freund haben Alexis adoptiert (jetzt Alex). Unsere kleine Daisy (Parson Russel Terrier Hündin war ihm gegenüber anfangs etwas eifersüchtig als er unsere Wohnung betrat und wollte dominieren, aber dass hat sich schnell wieder gelegt. Zur Zeit zeigt Alex das auch er etwas zu sagen hat, denn mittlerer Weile lässt Daisy ihn sogar in ihren Körbchen schlafen, solange bis das neue da ist… Angfangs war er schüchtern aber jetzt ist er total verschmust. Da wir sie wegen des Jagtriebes nicht frei ableinen können haben wir die Möglichkeit bei uns in den Hundeauslaufplatz zu gehen. Dort toben sie sich aus, spielen mit anderen Gesellen….Sie scheinen glücklich zu sein… veranstalten ein Wettrennen, sodass sie Zuhause aber ausgeglichen und ruhig nebeneinander einschlafen. Alex ist sehr verschmaust, und ich wir sind erstaunt wie schnell er auf Kommandos und dazu lernt. Wenn man ihn ruft kommt er sofort her. Wir haben ein halbes Jahr gesucht. Alex ist der Richtige für uns. Er hat viel Lebensfreude u. sehr viel mit unsere Daisy gemeinsam. Sie spielen und spielen. So ein grundgütiger Hund kann man nur ans Herz schliessen. Danke für die tolle Vermittlung.

  133. Das ist noch SCHLIMMER als SCHLIMM, wie können Menschen so grausam sein . Unser Benny kommt auch von Kreta, wie sind wir froh, das er hier jetzt bei uns ist.Das ist wirklich einen Aufruf wert, das keiner mehr dort Urlaub macht, und das noch viele Menschen ganz schnell einen Hund von dort aufnehmen, damit diese lieben Wesen aus dieser Hölle herauskommen. Danke an Maria das sie die Welt darüber in Kenntnis setzt und für ihre selbstlose Hilfe.
    Brigitte Meier

  134. Unser Bennyschatz ist heute genau 6 Wochen bei uns , ist kräftig gewachsen und hat gut zugenommen. Er hat sich super eingelebt und das ganze Haus und den Garten in Beschlag genommen. Um uns herum gibt es jede Menge Hundekumpels zum spielen. Auch mit den beiden Katzen unsere Tochter kommt er super klar. Liebe Grüsse Brigitte

  135. hi clarissa, ich bin,s karo(karo aus dem dorint). süsse story echt(-: die hunde haben mich an dich erinnert und der name kam mir bekannt vor. würd mich freuen wenn du dich mal meldest. vielleicht siehst du meine email addy hier eingeblendet irgendwo.oder schreib einfach hier zurück.Liebe grüsse karo

  136. Hallo, wer wollte denn den süssen Kleinen nicht behalten? Ich war der Meinung das der Knuddel schon vermittelt war. Hoffentlich findet er schnell ein liebevolles Zuhause. Gruss Brigitte

  137. Unser Benny alias Roni ist jetzt fast 4 Wochen bei uns. Er lebt sicher immer besser bei uns ein. Er ist ein richtiger toller Läufer. Wir gehen 3 mal täglich mit ihm und er kann nicht genug bekommen. Nach dem Motto, Herrchen platt, Hund mopsfiedel. liebe Grüsse, Brigitte

  138. Das freut mich so sehr für diese sensible nette Hündin – sie hat wirklich das grosse Los gezogen, einen so guten Platz gefunden zu haben. Ich wünsche euch noch weiterhin viel Glück mit diesem Mädchen (vor allem dem Sohn, der wirklich einfühlsam ihr umgeht )

  139. Mir haben unsere Dori nun mittlerweile 3 Wochen und sie macht sich in ihrem neuen Rudel hervorragend, lernt jeden Tag dazu und spielt liebend gerne mit ihrer Freundin Trixie (Pudeldame aus Malta)… wir sind rundum glücklich mit dem Mädchen…

  140. Benny alias Roni ist ein Goldstück. Er ist jetzt eine Woche bei uns und hat sich eingelebt als wäre er schon immer bei uns gewesen. Ein absolut liebenswerter und problemloser Hund. Wir sind froh das wir ihn haben.Gruss Brigitte

  141. Freue mich so sehr, dass es den beiden gut geht – ich hatte ja Zeyno lange bei mir und würde mich sehr freuen, etwas mehr über die weitere Entwicklung dieser Geschwister erfahren. Ich war ja soo glücklich, dass zwei solche Angsthunde zusammen in so einem super Platz kommen durften.

  142. Wieder ein suuuuper Fest,
    wir freuen uns schon auf nächstes Jahr.

  143. tolles Sommerfest und für mich als Pflegestelle einfach nur schön ehemalige Pfleglinge wieder zusehen Danke !!! an die Adoptivfamilien 🙂

  144. Es war ein rundum gelungenes Sommerfest und hat uns sehr viel Spaß und Freude bereitet. Wunderbar auch zu erleben, wie sich die vielen Fellnasen, die sich ja vorher noch nie begegnet sind, so toll verstanden haben und diesen Tag im puren Hundeglück genießen konnten. Wir werden nächstes Jahr auf jeden Fall wieder kommen. Nochmals herzlichen Dank 🙂

  145. Es war ein toller Tag. Wir fanden es super das sich alle Hunde sooo gut verstanden haben. Unser Theo war glücklich über soviel Hundefreunde.

  146. …es war sooooo schön mal wieder ein paar Ehemalige zu sehen

  147. Er ist zuckersuess. Im Gelaende laesst er die Post abgehen. Mit den Menschen in Kontakt treten muessen wir noch ueben, aber bei anderen Hunden und Pferden klappt es prima. LKWs sind sooo laut, aber auch das bekommen wir noch hin. Wir sind super zufrieden! LG die 4 Bergs

  148. Pingback: Anonymous

  149. Kira ist wieder zuhause. Als wir gestern in Frankfurt ankamen, hat sie erst mal ihr zuhause inspiziert und sich dann müde unterm Bett eingerollt. Sie frist doppelt so viel als vorher, antwortet mit lautem miau, wenn ich nach ihr rufe und macht allgemein einen zufriedenen Eindruck. Es ist ein Wunder, dass ich sie wieder habe, nach so langer Zeit. Danke all den lieben Menschen, die dafürgesorgt haben.

  150. Manchmal geschehen doch kleine Wunder…. wir konnten die Besitzerin ausfindig machen… die Katze ist vor 16 Monaten in Frankfurt entlaufen und ist jetzt auf dem Weg zurück nach Hause! Wir freuen uns sehr für die Beiden!!!

    Viele Grüße
    Yvonne

  151. Ja Donna war wirklich im letzten Leben ein Fisch oder Wasserratte. Sie hat auch uns NUR Freude gemacht. Mit ihr ist ein Stück von meinem Herz mit ausgezogen. Sie ist ein Traumhund – sie ist soooo toll. Donna macht glücklich und süchtig…….Danke lieber Herr Hopp für den guten Platz und weiterhin viel Freude…….

  152. ein wirklich toller Hund. Unkompliziert in jeder Beziehung aber auch selbstbewusst.und wachsam.
    Wir haben sehr viel Freude und Spass mit ihr. Jetzt noch ein wenig Hundeschule und alles ist prima. Wir haben selten einen Hund gesehen, der wohl im vorigen Leben ein Fisch gewesen sein muss, der so gerne und ausgiebig badet und schwimmt.

  153. Spricht mir total aus dem Herzen! Wenn dies alle Menschen tun würden, bliebe den Tieren viel Leid erspart… Ich habe auch schon viele verletzte Tiere aufgelesen, einige konnten gerettet und wieder in die Freiheit entlassen werden. Die, die zu schwer verletzt waren, wurden wenigstens nach intensiver Untersuchung von Ihren Leiden erlöst und mussten nicht langsam auf oder an der Straße sterben. Tipp: Habe seit einer Verletzung durch eine angefahrene Katze auch immer einen Katzenkorb mit nützlichen Utensilien (Decke, Handtücher, Handschuhe, Leine, etc.) im Auto.

  154. Aus der Seele gesprochen !!!! Wißt Ihr auch, daß jeder der NICHT wählen geht seine Stimme an die Partei gibt die gewinnt. D. h. für jede Wählerstimme erhält eine Partei 1 Euro. Die Partei die gewinnt erhält dann von den NICHTWÄHLERN automatisch den Euro. D. h. wenn z. b. 30 Millionen NICHT wählen erhält die Gewinnerpartei diesen Betrag….. Stellt Euch vor wie die Parteien schauen würden, wenn die Tierschutzpartei in den Bundestag käme !!!! Stellt Euch vor was dies bewirken kann !!!!! Geht wählen und gebt den Tieren eine EURE Stimme !!!!

  155. Hallo Frau Bauer,

    ich möchte eigentlich nur Glückwünsche zum “Nachwuchs” da lassen….
    Wir hatten selber von unserer Hündin 3x Welpen und jedesmal war es aufs neue ein tolles Gefühl!!!!
    ich bin mir auch sicher, das alle eine liebe Familie finden .

  156. Biete eine Pflegestelle in Frankfurt am Main an…

  157. Sam ist jetzt fast zwei Wochen bei uns und wir haben noch keine Sekunde bereut, ihn zu adoptieren. Im Freien und ohne Leine werden unsere Kommandos noch weitgehend ignoriert, zu Hause und im Geschäft hört er fast aufs Wort. Meistens liegt er in meiner Nähe, schläft ganz seelig und freut sich über jeden, der in mein Büro kommt. Heute Mittag hat er sogar geträumt, ich denke er ist angekommen!

  158. Hallo bin das Frauchen von Laila, von den beiden schwestern hab ich gewußt, ich glaube sie waren nur zu dritt eigentlich könnten wir uns mal treffen zur Familienzusammenführung

  159. Wir können nur sagen das Daisy eine Super liebe Hündin ist und eine Bereicherung für uns alle!
    Vielen Dank an das ganze Team !

  160. Na das sind ja mal 3 bildhübsche Hunde. Wem gehören denn die? 😉
    Nico wurde heute übrigens erfolgreich kastriert und liegt hier bei mir im Sessel und schläft seinen Narkose-Rausch aus^^

    LG Kerstin

  161. Dachte ich berichte mal etwas über Marley 🙂
    Seit Mitte November 2012 ist er jetzt bei uns und entwickelt sich prächtig.
    Es haben zwar zwischenzeitlich schon sein Hundekorb oder eine Stehlampe unter seiner stürmischen Art leiden müßen aber ansonsten klappt alles. Mittlererweile weiß er sehr gut was Sitz, vorallem bei Leckerlies :-), und Platz bedeutet. Auch “Fuß” klappt dann und wann auch schon ganz gut aber wenn unsere katzen in der Nähe sind vergißt er jegliche Erziehung :-). Aber wehe ein anderer Hund knurrt seinen Freund Mizi an ( Kater) wird er verteidigt.

  162. Hallo zusammen,
    Max ist jetzt über ein halbes Jahr bei uns und er hat sich sehr schnell eingelebt. Wir haben immer sehr viel Spaß mit ihm. Er verhält sich genau so, wie er beschrieben wurde, ist immer gut gelaunt und ein wirklich lieber Kerl. Im Sommer war er mit uns im Urlaub in Dänemark und er verhielt sich richtig super. Wir bekommen bald Familienzuwachs und ich bin mir ziemlich sicher, dass Max auch mit diesem neuen Zustand schnell zurecht kommen wird.

    Schöne Grüße von uns und natürlich auch von Max, der gerade in seinem Körbchen schlummert.

  163. Oh, das ist ja die Schwester von unseren Beiden: Zissy (jetzt Zoey) und Zora (jetzt Zeyno). Leila ist aber auch eine besondere Schönheit…wie unsere zwei. Gibt’s denn auch noch Brüder von den dreien?

  164. Stoppt diese grausamen Massaker an den Tieren!
    Verwendet die EU-Gelder für Kastrationsaktionen!

  165. Stoppt diese grausamen Massaker an den Tieren!
    Verwendet die EU-Gelder für Kastrationsaktionen!

  166. Hallo liebe Familie von Lucky,
    es freut mich sehr, zu hören, dass es dem “kleinen Weißen” sooooo gut geht und alles bestens klappt… :-)))) ….er ist ja ganzschön groß geworden…. wer hätte das gedacht….und immer noch sooooooo ein bildhübscher Bursche 🙂
    Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Spaß und Freude mit Lucky. Ich freue mich sehr ab und an mal wieder Neuigkeiten von Lucky und seinen Menschen zu hören. 🙂
    Herzliche Grüße sendet Ihnen
    Freya Sixtus

  167. Wir haben Peanut adoptiert und haben es noch keine Minute bereut.
    Obwohl:-))… er ist schon ein Irrwisch..Aber ein liebenswerter… Das mit dem Futter und Spielzeug verstecken hat er beibehalten. Er ist sooooo süß (wenn er schläft).Wir besuchen die Hundeschule, er ist sehr gelehrig. Dass er auf der Straße gelebt hat merkt man nicht. Also, es ist kein Problem, ein Hund von der Straße zu adoptieren, man muss sich halt mit ihm beschäftigen, aber das muss man mit jedem Hund. Danke an die Pflegefamilie. U.Schütz

  168. Ich habe monatelang versucht, eine Hündin mit Leishmaniose zu vermitteln und ihr so eine Chance auf ein besseres Leben hier in Deutschland zu geben; leider vergeblich, es interessierte sich lediglich eine einzige Person für sie (eine Mail). Deshalb habe ich sie schließlich selbst zu bereits zwei vorhandenen Hunden in meinem Haushalt aufgenommen. Eine der besten Entscheidungen meines Lebens!
    Das Wesen der Hündin ist einfach nur toll; die Leishmaniose nur ein kleines “Problem”. Regelmäßige Bluttests zur Überwachung bzw. geeignete Medikamente müssen zwar sein, eine alte Wunde bricht immer wieder auf und muss dann versorgt werden; mit meiner Rassehündin bin ich allerdings öfter beim Tierarzt.
    Sofern die Leismaniose nicht ausgebrochen ist, kann solch ein Hund in einem ganz normalen Haushalt leben und ein schönes langes Hundeleben führen. Bitte überlegen Sie es sich also, ob ein “Leishe-Hund” nicht wie alle anderen ein sorgenfreies Leben verdient hat!

  169. Ich habe ja versprochen, daß ich mich in ein paar Wochen wieder melde und über Tessy ( Lia ) zu berichten, Also mit Tessy Läuft alles sehr gut, Sie hört jetzt immer öfters auf mich, mit meinen beiden Katzen fängt sie jetzt auch an zu spielen. Ich kann nur sagen Tessy tut mir unwahrscheinlich gut. Da ich etwas geh behindert bin und phychisch angeschlagen macht Tessy mich wieder ganz glücklich und laufen kann ich jetzt auch schon wieder besser. Uns vieren geht es richtig gut. Bis bald Grüsst Euch Tessy mit Anhang

  170. Bella ist seit einer Woche bei mir, und ich muss sagen : sie ist ein toller Hund!
    Sie bleibt anstandslos alleine im Haus,verträgt sich mit jeder Tierart, nur Menschen
    gegenüber ist sie noch etwas zurückhaltend. Wer weiß, was sie erlebt hat.
    Sie schaut sich bereits in ihrem neuen großen Garten um, und freut sich mächtig,
    wenn ihr Hundefreund Benji sie besucht, und mit ihr im Körbchen übernachtet.
    Bella und ich sind glücklich, uns gefunden zu haben

  171. hechel schnauff bin grad zurrück
    habe noch einen Kumpel mehr dazu bekommen ich glaub der und der Pino
    werden meine 2 besten Kumpels
    wow Frisbee spielen macht ja riesig Spaß
    wie gut daß mein neuer Kumpel so ein lieber ist (schwarzer Labradorrüde)
    und gehorchen kann der wow sein Herrchen hat aber auch recht viel Ahnung von Hunden und diese Hundeschule Kern scheint ganz gut zu sein hörte ich nun schon mehrmals
    naja mal sehen evtl schauen wir da mal vorbei in 1-2 Wochen
    aber ich glaub eigentlich das brauchen wir garnicht,da ich ja jetzt schon ganz
    brav komme,wenn mum mich ruft und aus kann ich auch schon
    bring mach ich , wenn ich Lust dazu habe 😉 und mum findet das ist ok so
    nein und husch husch raus aus der Küche – runter vom Bett
    und ,,, laß nun die Katz ”’ kann ich ja eh schon
    Ich der ANTON bin stolz auf mich und Frauchen ist sehr sehr zufrieden mit mir , denn ich bin ja ein ganz mega hyper toller schlauer braver Goldknopf !!!
    gglhG an ALLE die mich kennen

  172. Liebe Mama 1 – hoffendlich fehle ich Dir nicht allzusehr ,,,
    BIS b a l d 🙂
    liebe Mama 1schleckschleckschleck Dein braver Knopf ANTON

  173. Anton der Goldknopf hat auf beiden Hundewiesen schon viele Freunde und Freundinnen in allen Grössen und Rassen gefunden,da er sehr rücksichtsvoll und lieb ist. Auch alle Passanten munkeln beim vorübergehen – hui ,was für ein schöner braver Hund.
    Oft werden wir auch gefragt ( Antom und ich ) ja wo kommt tolle Hund denn her? Seit ich nun etwas mehr über seine schlimme Vergangenheit weiß ist die Geschichte dann nun eben etwas länger z w i n k e r 😉
    Gott sei DANK gab es da wundervolle Menschen , die ihn gerettet haben
    denen möchte ich von g a n z e m HERZEN danken !!! DANKE im Namen von Anton Goldknopf und mir.
    Auch ein ganz ganz herzliches DANKEschön an Frau Kirsten B.,die ihm so
    viel LIEBE schenkte,sodaß er somit wieder Freude am Leben hatte und wieder vertrauen konnte Stück für Stück
    verstehen tut er sehr schnell und gehorchen macht ihm riesig Spass.
    Lob liebt er natürlich sehr 🙂
    gglhG
    von UNS
    dem Anton
    auch von Kater Mao
    und von mir MB

  174. Willkommen bei uns zu Hause, kleines Sternchen!!!
    Wie ein Wirbelsturm hast du unsere Herzen erobert – dabei bist du ein so sanftes Schmusetier 🙂
    Wir freuen uns auf viele schöne gemeinsame Hundejahre mit dir!

  175. Hallo Constantinia,
    die Babys haben tatsächlich bereits alle ein Zuhause gefunden.Sie werden heute von ihren neuen Familien abgeholt:-))
    Nochmals vielen Dank

    Grüße Diana

  176. Hallo ihr Lieben,
    ist dieses wirklich “Zuckersüsse” Kerlchen etwa eines der Welpen aus Vrisses?
    Sollte es einer davon sein und der Kleinste, dann ist das, der Lebensretter der “kleinen Familie” – nämlich derjenige, welcher in der Fundnacht “gequietscht” hat.
    Wirklich ein Prachtkerlchen!
    Ich wünsche ihm alles-alles liebe bei seiner “neuen” Familie und Glückwunsch an die “Familie”!
    Frage: Sind alle Welpen bereits vermittelt? Meine Schwägerin hat die Bilder gesehen und etwas länger überlegt, da sie bereits einen Labrador hat. Nun hat sie mich gefragt ob noch welche ” zu haben wären.
    Im voraus lieben Dank für kurze Info und beste Grüsse
    Constantinia

  177. Hallo zusammen!

    Wir sind unendlich glücklich zu lesen, das Struppi ein neues zu Hause hat! Unsere Gedanken sind immer bei Ihr.

    Hier eine kleine Geschichte zu Struppi aus Griechenland:
    Wir haben in Griechenland Urlaub gemacht als Struppi uns mitten in der Nacht aus dem Bett bellte. Mit etwas Befangenheit öffneten wir das Fenster und versuchten festzustellen, woher das bellen kam. Ein kurzen bellen, ein Schwanzhuschen und man sah nur etwas graues hinter die Hecke flitzen. Danach war für mich in dieser Nacht nicht mehr an schlafen zu denken.;)
    Am nächsten Morgen kam Struppi sehr verängstigt in unsere Nähe. Wir fütterten sie, redeten mit Ihr und nach ein paar Tagen war sogar streicheln und schmusen drin. (aber erst nach einem ausgiebigem Flohbad:-) )
    Wir sind unendlich glücklich zu lesen, das es Ihr jetzt gut geht und sie jemanden hat, dem sie Ihre ganze Liebe, auch gerne mal etwas lauter, mitteilt.:-)

    Liebe neue Struppi-liebhabende-Fürsorger;),
    wir wünschen Ihnen alles erdenklich Gute und eine wunderbar verrückte und aufregende Zeit mit Struppi. Wir würden uns sehr über eine Email freuen…Es gibt noch ein paar Fotos und auch ein kleines Video das wir Ihnen gern zukommen lassen.

    Liebe Grüße
    Katie

  178. Hallo Uli, viele Grüße unbekannterweise!

    Sie haben nicht zufällig noch eine Zwillingsschwester oder haben Lust sich klonen zu lassen? 🙂
    Mein kleiner Herzenshund Pippo sucht auch jemanden wie Sie…

    Für Dana/Tanja freue ich mich natürlich… alles Liebe Ihnen beiden.
    Danke, Yvonne

  179. Kessi und ich freuen und sehr dass Jessy ihre neue Familie gefunden hat.

    Alles liebe Jessy im neuen zu Hause

  180. Liebes Team von suche-herrchen, liebe Frau Schmidt,
    jetzt ist Sandy, die jetzt Cleo heißt, schon 2 Wochen bei uns, und die Zeit vergeht wie im Fluge. Sie hat sich toll in unserer Familie eingelebt, die Kinder lieben sie wie verrückt und streiten sich, wer mit ihr spielen darf ;-)) Sie ist aber auch mit Begeisterung dabei und freut sich über jede Art der Zuwendung – je mehr Trubel, desto besser. Da muss ich schon manchmal Ruhepausen verordnen… Wir sind alle sehr glücklich mit unserer “kleinen” Maus.
    Soweit in Kürze, demnächst folgen noch Fotos.
    Nochmals vielen Dank,
    W. Behrens

  181. Pingback: 3 Mädels beim Fernsehen | Animalta e.V.

  182. Pingback: 3 Mädels und 1 Junge beim Fernsehen | Animalta e.V.

  183. Pingback: 3 Mädels und 1 Junge beim Fernsehen | Animalta e.V.

  184. Pingback: 3 Mädels und 1 Junge beim Fernsehen | Animalta e.V.

  185. Pingback: 3 Mädels und 1 Junge beim Fernsehen | Animalta e.V.

  186. Hallo liebe Tierheimfreunde,

    ich habe mich sofort in den Hund Tara veliebt. Ich habe noch 2 Kinder (18 Jahre
    und 10 Jahre) und eine Katze. Ich bin nicht berufstätig, den ganzen Tag zu Hause und den Wald dirket hinter dem Haus. Ich würde so gerne den Hund anschauen, ob er mich übehaupt mag. Bin mit Hunden groß geworden, da mein Vater selbst lange gezüchtet hat. Mein Alter 50 Jahre.

    Herzliche Grüße
    Karin Knaus

  187. Unser Sonnenschein Lia
    am 30.09.12 haben wir (meine Freundin und ich) die kleine Lia bekommen.Sie macht uns sehr viel freude. Ist noch sehr schüchtern und ängstlich, aber mit Geduld und viel Liebe bekommen wir das in den Griff. Lia nennen wir Tessy die wir von Frau Sohn bekommen haben , die einen sehr guten Eindruck be uns hinterlassen hat,aber auch wie Sie mit Ihren Tieren umgeht Hochachtung. Wir sind über glücklich, daß wir unser kleines Acropolis mädchen bekommen haben.
    Ich melde mich in ein paar Wochen wieder zu Wort . Guß Tessy

  188. Hallo, ich bis auf der Suche nach einem lieben, ruhigen Hund für meine Eltern. Mein Vater (78Jahre alt, St blind. Am Montag diese Woche musste unsere Bessy eingeschläfert werden weil sie (13Jahre alt) sehr krank war! Für meine Eltern is es sehr schlimm und sie vermissen sie sehr! Mein Vater ist seitdem sehr ängstlich, er ist sonst immer noch sehr fit, geht täglich.alleine spazieren. früher ist Bessy mit ihm brav gelaufen…der Hund darf also nicht ziehen.oder weglaufen. meine Mutter kann am Anfang mitgehen…bis es auch ohne sie funktioniert. meine Eltern wohnen ländlich, sie haben einen Bauernhof mit Enten und Hühnern. Denken Sie, Tara würde u ihnen passen?
    Meine Telefonnummer ist:07531 942703 oder 01739954670
    Liebe Grüße,
    M.Cometa

  189. Mein lieber Bruce,

    nachdem ich Dich nun seit August so oft auf Deiner Seite besucht habe und schon einen sehr netten Kontakt mit Frau Urbasik hatte – bin ich nun sehr sehr glücklich … und auch sehr traurig zugleich … dass Du so schnell nach Deiner Ankunft in Deutschland schon Deine(n) Menschen gefunden hast 🙂
    Leider war mein Mann nicht schnell genug für Dich zu begeistern: Du warst ihm zu groß und dann auch noch (ehemals 😉 männlich…
    Nun wünsche ich Dir auf jeden Fall ein wunderbares Hundeleben!
    Du wirst immer einen Platz in meinem Herzen haben!
    … und falls einmal Not am Mann ist, dann melde Dich bei mir – das Leben geht manchemal eigentümliche Wege…

    Dir und Deinem/n Menschen alles Liebe, habt viel Freude aneinander!
    Ich werde Dich nicht vergessen!

  190. würde mich freuen von Ihnen zu hören. Aliki würde uns total interessieren. Haben 3 Kinder und einen großen Garten.
    LG aus Grünstadt

    Renate

  191. Hallo,
    wir interresieren uns für den Welpen Beethoven. Wir wohnen in einem kleinen Ort bei Pforzheim.Wir haben außreichend Zeit, um uns um den Welpen zu kümmern und besitzen einen Garten in dem sich Beethoven austoben kann. Über eine Nachricht freuen wir uns.

    Bis Bald
    Daniela Geissler

  192. Hallo,
    wir sind Rani’s Pflegefamilie hier in Deutschland und auch wir sind restlos begeistert von ihm, er hat unsere Herzen im Sturm erobert. Ich bin mir sicher, dass wir für Rani ein wundervolles Zuhause finden werden. Bei Menschen denen er vertrauen kann und bei denen er die Liebe und Zuwendung bekommt die er verdient hat……und bis dahin werden wir dafür sorgen, dass es ihm bei uns rundum gut geht.
    …. von Rani soll ich Euch ausrichten: “D A N K E” und einen dicken Hundekuss an alle seine Lebensretter!

  193. Auch wir möchten noch etwas zu Rani erzählen. Er kommt von Kreta. Wir haben ihn gemeinsam mit Peter und Jaqui nachts an einer Mülltonne in Gerani gefunden. Er war so klein und sehr abgemagert, aber sofort ganz freundlich und verschmust. Zusammen mit Jaqui haben wir ihn dann jeden Tag gefüttert und mit Wasser versorgt. Eine Zeit lang haben wir uns große Sorgen gemacht ob er das überlebt und am Ende unseres Urlaubs waren wir dann ganz verzweifelt, was wir mit ihm machen sollten. Jaqui und Peter haben ihn dann bei sich und bei Ihren beiden Hunden aufgenommen und ihm damit das Leben gerettet. Von hier aus noch einen ganz lieben Gruß an Beide. That was so great ! Wir haben auch unser Herz an ihn verloren, können ihn aber leider nicht bei uns aufnehmen, da unsere 15 Jahre alte Hündin damit nicht klar kommen würde. Wir wünschen ihm das beste Zuhause der Welt, er ist wirklich ein Zauberprinz und er sieht so toll aus. Wir würden uns freuen, wenn wir Kontakt halten könnten und erfahren würden was aus ihm wird. Wir sind auch hier in Berlin am Suchen nach einem guten Zuhause für ihn. Bei Bedarf können wir auch noch einige Bilder von seiner Zeit auf Kreta an das neue Frauchen und Herrchen senden und auch noch einiges von ihm erzählen.

  194. We were the people who took in Rani and helped him get healthy. He was so very thin and we did worry that he would die but look at him now! He is looks so happy and healthy and his collar is a good fit, when we bought it we could slip it on over his head. Thank you for taking him to Germany. WE have two rescue dogs of our own and didn’t have enough room for another otherwise he would still be here……

  195. Ich interessiere mich für die Hündin Yaila und würde mich freuen wenn Sie mit mir Kontakt auf nehmen. Sie können mich auch telefonisch erreichen unter 0174-1909536 vielen Dank bis dann.

  196. Wen ich solche leute sehen würde wo so etwas furchtbares tun,würde ich ihnen gerne das selbe an tun was sie ihnen (den Hunden) angetahn haben und weiter hin an tun!!!!!!! Es ist einfach nur schlimm so etwas überhaupt erfahren zu müssen.

  197. Daumen drück für des Springers Zukunft des passt schu 🙂 @Sandra hast fein gemacht grüßle

  198. Hallo,
    gerne würden wir Aliki persönlich kennenlernen. Ich hatte daher heute schon versucht Sie telefonisch zu erreichen. Leider vergebens.

    Bitte rufen Sie mich doch zurück. Meine Telefonnummer habe ich auf dem AB hinterlassen.

    Vielen lieben Dank
    Nadine

  199. Liebe Mira und Familie,

    da sind wir aber froh, dass Du Dich Dank Gartenliege und soviel Fürsorge wieder richtig erholt hast! 😉
    Wie wir Dich kennen freust Du Dich über die Hitze und betest die Sonne an.
    Hört sich an als wärst Du angekommEM. Das freut uns ganz arg für Dich!
    Wir freuen uns immer sehr von Dir zu hören, auch wenn die Antwort auf sich ließ.

    Fühl Dich geknuddelt und gekrault und liebe Grüße an Frauchen und Herrchen!

    David, Ami, Di & Stefan

  200. Ehemals Claudy… heute Mala, weil ja Frauchen schon Claudi heißt feiert am 11. September mit Frauchen Geburtstag. Mala wird 1Jahr und Frauchen etwas älter. Mala hat sich super entwickelt, und wir haben sehr viel Spass mit ihr. Sind gerade dabei ein Fotoalbum von Ihr zu machen, werden es euch dann zukommen lassen. Liebe Grüße Claudia und Heinz Fröhner

  201. Hallo, wir haben uns heute in Ettlingen vor der Bücherei getroffen . Finde Ihren neuen Hund ganz toll. Leider ist es so wie bei Menschen, der eine kann den anderen nicht ersetzen. Aber dass ist auch gut so. Ihr letzter Hund würde sich freuen, dass Sie jetzt einen Artgenossen bei sich aufgenommen haben und ihm auch ein schönes Leben garantieren.
    Alles Liebe für Sie und alle Tiere
    Katja Eich

  202. Hallo zusammen,
    Unsere Kiki ist jetzt ein halbes Jahr bei uns und wirklich
    “Ein Sonnenschein” sie hat sich prächtig entwickelt geniest es im Garten zu toben und ist eine richtige “Schmusekatze”

  203. Freddy ist nun 1 Jahr und 5 Tage bei mir. Gestern traute er sich das erste mal zu mir auf das Sofa. Er ist ein richtig schwerer ängstlicher Fall. Aber das Vertrauen das er mir gestern entgegenbrachte entschädigt mich für 52 Wochen Geduld. Sicher sieht es heute schon wieder etwas anders aus aber in den nächsten 52 Wochen wird sein Vertrauen in mich sich sicher noch einmal steigern.

  204. Die letzte Woche war sehr anstrengend für mich… Am Mittwoch war es ein Jahr her das mein Fredy überfahren wurde, am Samstag war das Sommerfest von Animalta und am Sonntag war der 1. Jahrestag an dem Freddy zu mir kam. Ich liebe meinen Freddy und vermisse unheimlich meinen Fredy….

  205. Liebe Pflegestellen,

    wir waren das erste mal dabei.Es war schön zu sehen,
    wieviel Hunde Ihr vermittelt habt und Menschen glücklich gemacht habt,
    wir sprechen aus eigener Erfahrung!
    Es ist toll,dass es Euch gibt,macht bitte weiter so.

    Liebe Grüße Manu,Uschi und Lilo

  206. hallochen.das freut mich und da bin ich sicher das es toll war.wir waren ja auch schon öfter dabei,und es war immer sehr schön…..besonders wenn man einige seiner ehemaligen pflegis mal wieder sah :))) dieses mal konnten wir leider nicht dabei sein :((((
    liebe grüsse , melanie,salvatore, jasmina,jessica,julia…..bo und all unsere geliebten tierchen :)))

  207. Hallo,

    auch wir als Pflegefamilie wollen danke sagen, das so viele neue Hundebsitzer zum Sommerfest gekommen sind. Es war ein ganz toller Tag.
    Auch Petrus hatte ein Einsehen mit uns.

    Lieber Gruß
    Kirsten, Michael, Janik, Marina und Thorben

  208. Tja, auch ich denke immer wieder-jetzt brauche ich eine Pause….
    Seit nun mehr als 18 Jahren mache ich keine Pause und bin im innersten meines Herzens überglücklich darüber.

    Ich bin dankbar dafür soviele Hunde kennenlernen zu dürfen und soviele
    Menschen, die sie adoptieren. Denn das eine geht nicht ohne das andere und manchmal fällt es auch mir schwer “loszulassen”. Doch dann steht die Traumfamilie vor der Tür und wieder hat ein Liebling seine Familie gefunden….

    Danke an alle “meine Familien”

    Susanne Kempermann

  209. Wir dürfen niemals zulassen,
    dass die Stimme der Menschlichkeit in uns
    zum Schweigen gebracht wird.
    Es ist des Menschen Mitgefühl mit allen Kreaturen,
    das ihn erst zum wahren Menschen macht.
    (Albert Schweitzer)
    Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.
    (Noka)

  210. Habe den Beitrag zum ersten mal gesehen, darum konnte ich nicht eher etwas dazu schreiben.

    Also – dem Karlchen geht es nach wie vor richtig gut bei mir/uns, er verträgt sich auch sehr gut mit Sunny und ist total verschmust geworden. Übrigens nennen wir ihn immer Kalle oder Karli ;). Mittlerweile ist der ‘Dicke’ ja auch schon über ein Jahr alt :).
    Die Bilder sind ja schon richtig alt *gg*, er sieht heute ‘ganz’ anders aus, zB. sein Haarbüschel zwischen den Ohren ist gewachsen uns schaut nun ganz lustig aus.

    Würde noch gerne ein Bild zeigen (habe ich gemacht), etwas ‘professioneller’ als die, die mein Vater Ihnen zugeschickt hat ;). Es ist zwar nur eine Momentaufnahme seiner Schnauze, jedoch würde ich dieses Bild gerne mal zeigen:
    i41.servimg.com/u/f41/17/41/02/97/karlch13.jpg

    Liebe Grüße,

    Lisa (und meine Familie)

  211. Hallo,
    ich hatte die Patenschaft für Schlumpel übernommen,
    Schlumpel hat sich nun so richtig bei uns eingelebt, das Malinois Rudel
    hat sie auch mehr oder weniger Akzeptiert. (Hündinen)
    Sie soll jetzt für immer bei mir bleiben.
    LG. Werner

  212. Hallo, ich bin es, die Gina. Nach meinem langen Weg bin Ich nun endlich glücklich zu Hause angekommen. Ich kann es nicht glauben, dass nun mein Tagesablauf nur von Spielen in einem großen Garten, fressen, “Gassi gehen” und schlafen bestimmt wird. Nachts schlafe Ich entweder in meinem weichen, mit Kuscheldecken ausgelegten Körbchen, auf meinem Bettchen auf dem Sofa oder bei meiner “Mama” im Bett. Ich genieße sehr die zwischendurch eingelegten Pausen des ausgiebigen Schmusens. Ich werde zum ersten Mal in meinem Leben geliebt und muss keine Angst haben, dass mir irgendjemand etwas Böses tut. Die ausgedehnten Spaziergänge mit meinem Bruder “Pepper” genieße Ich täglich sehr!!!:D Es ist fast als wäre Ich im Paradies gelandet, denn meine “Mama” und mein “Papa” kümmern sich den ganzen Tag fast ausschließlich nur um uns. Nun bin Ich glücklich! Danke, ihr lieben Mitarbeiter von “Suche Herrchen” für diese einmalige zweite Chance, die jeder Hund auf dieser Welt verdient hätte! Seid lieb gegrüßt, ich werde Euch nie vergessen und für immer dankbar sein! Eure Gina

  213. ich habe zu dem Thema mal eine Infografik gebaut: http://www.gutenahrung.de.
    Ich denke sie macht vor Allem eines deutlich nämlich, dass in Deutschland einfach viel zu viel Fleisch gegessen wird. Bei den Mengen ist es ja fast schon notwendig Tiere auf engem Raum zusammenzupferchen. Daher die Überlegung, ob nicht auch ein Steak weniger die Woche ausreicht. Es muss ja nicht jeder zum Vegetarier werden, aber ein etwas bewussterer Umgang mit Fleisch, oder generell Lebensmitteln wäre aus meiner Sicht wünschenswert und sinnvoll.

  214. Am 29.04. nahm ich als Flugpatin 2 mallorquinische Hunde mit nach Deutschland. Am Flughafen Baden-Baden (FKB) wurde ich einer Befragung unterzogen: “Sind das Ihre Hunde, oder hat Sie am Flughafen in Palma jemand angesprochen?” Es hieß, es handle sich um eine gewerbliche Einfuhr. Diese sei nur in Frankfurt möglich, wo ein Veterinär die Hunde ordnungsgemäß untersuche. Ich hielt dagegen, dass mein eigener Hund nicht untersucht werde, wenn wir in Deutschland Urlaub machen. Antwort: “Das ist was anderes, das ist dann Ihr Hund”. Nach 10 minütiger Diskussion wurde ich durchgelassen.

  215. … nochmals ein kommentar nach ein paar monaten mit lino.
    “traumhund” war untertrieben: er ist der tollste hund!!! wir lieben ihn und sind sooooooo glücklich mit ihm. er verträgt ich mit allen und ist sehr brav!!!
    in einem monat darf er für 2 monate mit uns in seine alte heimat griechenland in den urlaub ans meer verreisen. 8)
    liebe grüsse

  216. Super, noch wichtiger wäre im Ausland die gleichen Tierschutz-Gesetze wie
    Deutschland oder Österreich durchzubringen (in Brüssel) damit dieses
    nicht nötig wäre.

  217. Hallo, ich bin es, die Gina. Nach meinem langen Weg bin Ich nun endlich glücklich zu Hause angekommen. Ich kann es nicht glauben, dass nun mein Tagesablauf nur von Spielen in einem großen Garten, fressen, “Gassi gehen” und schlafen bestimmt wird. Nachts schlafe Ich entweder in meinem weichen mit Kuscheldecken ausgelegten Körbchen oder wenn es mein “Bruder” Pepper zulässt auch auf meinem Bettchen auf dem Sofa. Ich genieße sehr die zwischendurch eingelegten Pausen des ausgebiegigen Schmusen. Ich werde zum ersten Mal in meinem Leben geliebt und muss keine Angst haben, dass mir irgendjemand etwas tut. Es ist fast als wäre Ich im Paradies gelandet, denn meine “Mama” kümmert sich den ganzen Tag fast ausschließlich nur um uns. Nun bin Ich glücklich! Danke, ihr lieben Mitarbeiter von “Suche Herrchen” für diese einmalige zweite Chance, die jeder Hund auf dieser Welt verdient hätte! Seid lieb gegrüßt, ich werde Euch nie vergessen und für immer dankbar sein! Eure Gina

  218. “Der Himmel hat uns ein Engelchen und ein “Bengelchen” geschickt”!:D Nach dem traurigen Tod unseres geliebten 13.-jährigen Hundes am Weihnachststag hat uns der liebe Gott ein “Bengelchen” namens Pepper (ehmals Mr. Coffee Bean”) geschickt. Es gibt nichts was er nicht anstellt und nichts was er nicht kleinkriegt. Im Herzen jedoch ist er der wunderbarste Hund der uns je begenet ist und hat sich erstaunlich schnell und unglaublich gut bei uns eingelebt.:D Nun hat Pepper vor Kurzem ein kleines “Schwesterchen” bekommen, unsere liebe Gina, die sich als purer Sonnenschein und ein wirkliches Geschenk des Himmel jeden Tag aufs Neue erweist.:D Unsere kleine Familie ist nun endlich vollständig und wir freuen uns jeden Morgen auf die fröhliche und liebevolle Begrüßung unserer lieben Hunde. Erstaunlich welches “Dreamteam” unsere beiden jetzt schon sind. Dem Himmel sein Dank für dieses wertvolle Geschenk und herzlichen Dank an alle Mitarbeiter von “suche Herrchen” für die gute Zusammenarbeit und den selbstlosen Einsatz!:D Macht weiter so!!!:D Liebe Grüße! Fam. Rohrer

  219. Diese Menschen die dies tun sind einfach nur eine schande für unsere Welt,den sie haben keinerleih mitleid mit den armen Tieren!!! Ich frage mich immer wieder ob die überhaupt kein schlechtes Gewissen haben? Von Mia,Maike und Sarah die die Tiermorde nicht mehr ertragen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  220. Calypso hat sich bei uns sehr gut eingelebt. Sie verträgt sich mit allem was ihr über den Weg läuft. Wir bereuen es keinen Tag diese Entscheidunggetroffen zu haben. Wir können es uns garnicht mehr vorstellen ohne Cally zu sein.

    Grüsse Nicole

  221. Wir freuen uns, dass “unser” Sonnenscheinchen eine so tolle Familie gefunden hat und wünschen euch weiterhin viel Spaß mit dem kleinen Rabauken:-)
    Liebe Grüße
    Isi+Mathias

  222. Hallo Ihr da an den PC’s… ich wünsche allen Zwei-, Drei-, und Vierbeinern ein schönes und sonniges Osterfest, viele bunte Ostereier und tolle Leckerlies.

    Ich geh jetzt mal im Garten suchen, vielleicht hat mir der Osterhase ja auch ein Geschenk versteckt. 🙂

    Viele Grüße,
    Euer Pippo

  223. Hallo liebes suche-Herrchen Team,
    Zunächst möchte ich mich nochmals bei Euch herzlichst bedanken,
    dass sich Dana (alias Tania) bei mir eingefunden hat.
    Wir lernen täglich in kleinen Schritten miteinander und das
    Vertrauen in Menschen kommt auch langsam zurüch.
    Dana macht mir so viel Freude sie ist eine sehr intelligente,
    interressierte und dazu noch eine überaus hübsch Lady.
    Ich freue mich auf viele, viele weitere Erfolgserlebnisse
    und ein langes Leben mit Dana.
    Liebe liebe Grüße, macht weiter so 😉
    Ulrike

  224. Liebe Mira-belle,
    wir sind sooooo froh, dass Du es so gut getroffen hast und dass Du nun rundum gut umsorgt wirst und Du die Nr. 1 sein darfst. Alles Liebe und weiterhin so viel Spaß zusammen!! Wir denken ganz fest an Dich! DiDaStAm 😉

  225. Das freut mich sehr, dass Sina gut untergebracht wurde
    Wir waren die Flugpaten und hätten sie fast selbst behalten

    Viel Spass mit der Süssen

  226. Hey Zuckerschnute Mirabelle,
    ein kleiner Streber warst Du ja immer schon und sind wir mal ehrlich der Schalk sitzt Dir des öfteren im Nacken 🙂 ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß beim lernen und Deinem Frauchen natürlich auch.
    Liebe Grüße von Jenny und Deinen 5 Freunden

  227. Liebes Team, wenn ich solche Bilder sehe, dann kommt mir immer der Gedanke, was wäre, wenn das jemand mit diesem Mensch machen würde.
    Und das soll die Krönung der Schöpfung sein!?!
    Für mich ist der Mensch die Mißgeburt der Natur, er macht alles kaputt!

  228. unsere großer gelber der jetzt LINO heisst ist ein traumhund!!! danke…

  229. hallo,
    auch ich habe eine hündin von freida ! mein sechser im lotto ! in meiner familie, von meiner kundschaft sowie von der nachbarschaft – wird sie geliebt, weil sie soooo artig und so lieb ist ! beim letzten besuch in kreta , habe ich zwar nicht geschaft zu ihr zu fahren,doch haben wir wenigstens über eine organisation 4 hunde als flugpaten ,mitbringen können. es war ein tolles gefühl ! nun werden wir im mai2012 wieder nach kreta fliegen und diesmal habe ich mir fest vorgenommen freida zu besuchen und meine hilfe,wie die auch immer aussehen wird, anzubieten wenn es erwünscht ist. es wäre sehr nett wenn ich die adresse in kreta von freida bekommen könnte.
    euch allen noch ein frohes fest und einen tollen start ins 2012
    beate jaenke

  230. Was hatten wir ein Glück, dass Bettie, die jetzt Candy heißt, in unsere Familie gefunden hat! Jeden Tag aufs Neue eine riesen Freude für uns.

  231. Auch wir wünschen allen ein ruhiges Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2012. .
    Auf ein neues tolles Jahr 2012 mit ganz vielen Erfolgen.

  232. Hallo ihr Lieben,

    auch ich möchte nicht versäumen euch allen ein wunderschönes und besinnliches Weihnachtsfest zu wünschen.

    Für uns ist es nun bald ein Jahr bei “Suche-Herrchen”.
    Wir haben in dieser Zeit ganz tolle Hunde vermitteln dürfen und ich habe ganz tolle “Pflegemamas” kennengelernt, die mir immer mit Rat und tat zu Seite stehen.
    Danke euch allen !
    Ich freue mich auf viele weitere Schnuffis und Treffen mit euch.

    Meine Gedanken gehören natürlich dem kleinen Kämpfer Goofy, dem ich alles Glück dieser Welt wünsche und der kleinen Queeny.

  233. auch wir wünschen Allen frohe Weihnachten und ein Gutes, Neues Jahr 2012.

    Das wieder einge der armen Vierbeiner ein tolles Zuhause finden.

    Danke auch an das gesamte Team ihr seit super!

  234. Hallo ihr Lieben,

    kann mich Martinchen nur anschließen, wünsche allen ein geruhsames Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr.

    Ganz besonderes Glück wünsche ich unserem kleinen Goofy, in der Hoffnung ein tolles liebevolles Pflegeplätzchen oder sogar ein Endplätzchen zu finden!!!!

  235. Hallo liebe Sandra, Brigitte und Michael,

    wir (Bronka, Oskar-Till und ich) sind gerade in Tills neuem Zuhause angekommen. Wir haben auch schon unsere erste Gassi-Geh-Runde gemacht. Die beiden gehen miteinander um, als wären sie immer zusammen gewesen. Till ist ein kleiner lieber Draufgänger, der noch seine Grenzen wissen will, aber dabei wird ihm die besonnene Bronka sicher helfen.
    Wir freuen uns auf unser “Probe-Wochenende” und sind überzeugt davon,dass wir Till nicht mehr hergeben möchten. Ich habe wohl bei euch meinen zweiten Schatz gefunden.Danke dafür.

  236. Hallo Freida,

    ich bin die Freundin von Gaby, wir ziehen jetzt im Dezember in unser eigenes Haus mit Garten und würden gerne ab den Pfingstferien einen kleinen Hund wie little Boy bei uns aufnehmen. Wir würden uns sehr über einen jungen Hund freuen, da wir auch 4 Kaninchen und zwei 9 und 10 Jahre alte “Meerschweindamen” haben müsste er sich natürlich mit der Nagerfamilie vertragen. Ein Hund in der Größe von Theo wäre für uns genau das Richtige.

    Liebe Grüße Silvia

  237. Hey Benny,
    leider lese ich erst heute von Deinem Geburtstag. Alles Gute nachträglich. Ja Benny, Du bist wirklich eine Seele von Hund, so wie Du jeden Pflege willkommen heisst und traurig bist, wenn er/sie in ihre Familien ziehen. Ich wünsche Dir noch ganz, ganz viele tolle Geburtstage.

    Heike und ein Küßchen von Lizzie

  238. ich habe den kleinen Theo von Freida, ihn hat sie auch 2010 mit der Flasche aufgezogen.
    Theo bringt uns soviel Freude mit senem freundlichem Wesen, er war auch schon stubenrein als er zu uns kam, das hat viel erleichtert. Ich würde es jederzeit wieder machen. Freunde von mir haben sich auch entschlossen im Frühjahr( ziehen im Dezember in ein eigenes Haus) einen Hund auf zu nehmen, vielleicht hat Freida zu der Zeit einen jungen Hund abzugeben.
    Das was Freida und ihr Team leisten ist toll, deshalb sollte man es immer unterstützen .

  239. unsere hündin ist auch von freida.ich habe echt respekt vor ihr,wenn man bedenkt,dass unsere tara ein strassenhund war hatte sie für einen hund von einem jahr schon eine erziehung,dass wir total baff waren…oder sie wollte ihren neuen menschen einfach nur gefallen und sich von der besten seite zeigen…..egal,es ist bis heute so geblieben.wir würden es jederzeit wieder so machen.viel.ist sie ja noch gespeichert?bei freida hiess sie lara…viele grüße fam.sexauer

  240. Es gibt doch noch “Engel” auf dieser Welt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Diese Frau hat nicht nur das Leben der Pferde gerettet sondern auch die Herzen der Kinder!

    Ich freue mich für alle Beteiligten!
    ——————————————————————————-
    Es war wirklich Not am Mann
    Grosses hat die Tierliebhaberin aus Köln getan
    Um zu helfen schnell und gut
    Wie es nicht ein jeder tut
    Dieser Spruch sei alle Zeit
    Ausdruck grosser Dankbarkeit

  241. ein ganz herzliches Dankeschön an die Tierliebhaberin. Das ist eine enorme
    Leistung. Hut ab und ein vergelts Gott. liebe Grüße Heiderose Bläsi

  242. Der Heinz heißt jetzt Foxy :o)
    und wir haben schon einen offiziellen Socken-Sammelplatz :o) weil er wirklich bei jeder Gelegenheit mopst :o)
    Er ist ein ganz aufgewecktes Kerlchen und wir wünschen uns für seine Geschwister und all Eure anderen Schützlinge Menschen, die sie so lieb haben wir wir unseren Fox !

  243. 200 Meter oder 2000… was macht das für einen Unterschied? Wenn er nach 200m nicht auf mein Kommando reagiert hat, hört er mich sowieso nicht mehr und ist auf dem Weg nach sonst wohin.
    Ich habe den Ort nicht leichtfertig ausgewählt. Die Straße ist eine wenig befahrene Verbindungsstraße zwischen 2 kleinen Ortschaften. Es waren lauter abgeerntete Felder ringsum, so das er früh von einem Auto zu sehen gewesen wäre. Der nächste Radweg war ca. 300m entfernt und ich habe ihn extra an einem Sonntag ab geleint, und die Möglichkeit einer Traktorbegegnung zu reduzieren. Davon abgesehen habe ich meine Erfahrungen mit der Schleppleine gemacht und war von daher beruhigt. Aber die Angst bleibt immer, zumal ich erst im Sommer meinen Spezi Fredy verloren habe, der mir beim anleinen durch eine Tür entwich und direkt vor einen Transporter lief. Ihn hätte ich NIE an der Stelle abgeleint, da ich wusste das sein Temperament nicht zu zügeln ist.
    MfG Oliver Blaume
    P.S. Ich mache mir immer noch vorwürfe das mir mein Fredy damals entwischen konnte. Aber ich habe den Bereich inzwischen mit einem Zaun „entschärft“.

  244. Hallo, da ich Bill erst am 30.09. (als Flugpate) auf meinem Rückflug von Heraklion nach Stuttgart mitgebracht habe, bin ich sehr an seinem Schicksal interessiert. So ein lieber kleiner Kerl! Hat er ein schönes Zuhause gefunden? Wo ist er hingekommen? Bitte, geben Sie mir eine kurze Information über seine neuen Lebensumstände. Danke. Schade, daß die schönen Bilder von der Homepage verschwunden sind.

  245. Hallo Herr Blaume,

    da Sie hier immer so freimütig berichten, wird ein Kommentar hoffentlich ok sein…

    Eine Wiese 200 Meter von der Straße entfernt ist für Sie abgelegen??? Ich schwanke ehrlich gesagt zwischen Sprachlosigkeit und Entsetzen. So NAH an einer Straße würde ich nur dann einen Hund ableinen, bei dem ich zu 99,9% (hundert Prozent gibt es leider nie) sicher sein kann, dass er hört, wenn ich ihn abrufe. Aber doch nicht einen ängstlichen Hund, bei dem ich nicht weiß, wie er reagiert beim ersten(!!!) Ableinen… Sie schreiben ja selbst “habe das Schlimmste befürchtet”.

    Nicht falsch verstehen… das soll kein Angriff sein, sondern eher ein Gedankenanstoß.
    200m sind für einen alten Menschen oder jemandem mit Gipsbein sicher eine lange Strecke… ;-)… aber ein junger, gesunder Hund, der sich vor einem unerwarteten Geräusch erschreckt oder vor einem Fahrradfahrer der plötzlich auttaucht oder oder oder, der braucht für die 200m nur wenige Sekunden und dann das Glück, das hoffentlich gerade kein Auto kommt…

    Alles Gute Ihnen und Freddy,
    A.

  246. Freddys erster Alleingang…

    Zuvor muss ich sagen das wir einen herben Rückschlag erlitten haben. Streit gibt es in der besten Familie. Aber Freddy zeigte sich sehr sensibel auf meinen Streit mit meiner Freundin und verhielt sich daraufhin sehr zurückhaltend mir gegenüber. Fast noch schlimmer als am Anfang.
    Also alles noch mal auf Null und von vorne angefangen.
    Nach fast 4 Wochen intensiver Bemühung hat Freddy jetzt wieder etwas Vertrauen in mich, sogar noch etwas mehr. Es scheint auch bestimmte Auslöser zu geben die in Freddy unheimliche Angstzustände auslösen. Er entfernt sich mitten im Spiel/Übungen, setzt sich hin und zittert. Kommt aber dann doch auf mich zu, sucht meine Nähe und lässt sich gerne streicheln.
    Aber zurück zum Freigang, ich habe in letzter Zeit eine abgelegene Wiese gesucht und zum Glück auch gefunden auf der ich Freddy das 1. mal ohne Leine springen lassen wollte.
    Heute war es so weit. Den Leckerlibeutel bis oben gefüllt ging es los. Freddy todesmutig 200m von der nächsten Straße von der Leine los gemacht und das schlimmste befürchtet.
    Es war ein Traum! Er ging fast wie an der Schleppleine, meist 1-2 m hinter mir, manchmal blieb er beim schnüffeln bis zu 10-15m zurück, kam dann aber wieder und ging nie mehr wie 5m voraus.
    Als ich allerdings einen kleinen Hain dessen Boden dicht bewachsen war durchqueren wollte streikte Freddy und ging keinen Meter weiter. Auch gab es Geräusche von Vögeln die ihn in Angst versetzten. Also zurück und einen anderen Weg genommen. Nach ca. 30 min kamen wir wieder zum Auto, ich öffnete die Heckklappe und Freddy sprang grazil wie eine Gämse in den Kofferraum als wäre nichts gewesen. Vorbei meine Angst, das er wegrennen würden oder sich nicht mehr anleinen lassen. Ich werde das jetzt noch oft an abgelegenen Stellen mit ihm machen bis ich mit ihm auch an etwas mehr frequentierten Stellen losmache. Ist schwer bei uns was abgelegenes zu finden. St. Martin und Umgebung ist ein Mekka für Weintouristen. Übrigens… Auch wenn er freiwillig ins Auto hüpft hat er dennoch immer noch Angst vor dem Autofahren und zittert immer noch!

  247. Hallo zusammen…..
    …auch wir möchten kommen und helfen ,können allerdings erst so um die Mittagszeit.
    Könnten ebenfalls Kuchen mitbringen,einspringen beim Pommes machen und beim Abbau helfen.
    Ganz liebe Grüße Familie Bertet

  248. Hallo Brigitte und Team,
    gerne bin ich bereit an diesem Tag euch zu helfen. Egal ob Pommes oder etwas anderes. Im Moment habe ich spontan die Idee gehabt Kaffee und Kuchen anzubieten. Kuchenspenden kosten nichts und machen somit am meisten Gewinn. Bringe gerne
    2 Kuchen. Falls ihr auch noch Hilfe beim Aufbau, Abbau braucht bin ich dabei. Vielleicht fällt mir noch was ein. Ruft mich einfach an wie was wo.
    Liebe Grüße
    Anja Glatt-Kraft
    Tel.:07222/914314

  249. viel Glück liebe Storm in deinem neuen zuhause…freu mich ganz arg, dass es endlich geklappt hat

  250. Hallo und guten Tag,
    wir würden ganz gerne Bertie mit in unsere Familie aufnehmen. Durch unsere Suchaktion im ebay und in Tiervermittlung.de wurden wir auf Ihre Seite aufmerksam. Wir (Mutter mit zwei Kinder 17, 14 Jahre) leben in einer 4-Zi.-Wohnung mit Gartenanteil und einem großen Hof. 5-Gehminuten von hier entfernt ist ein Wald und auch genau gegenüber unserer Wohnung ist eine Wiese. Unser Vermieter ist auch mit einem Hund einverstanden. Wir würden gerne Bertie kennenlernen um zu sehen, ob er zu uns passt.
    Vielen Dank im Voraus für eine baldige Antwort.
    Liebe Grüße aus Achern

    Elke Bäuerle

  251. überhaupt alle:-):-) von “suche-herrchen” sind super!!! ein dickes Lob dem ganzen Team..
    liebe grüsse aus Knittlingen

  252. so ganz nebenbei bemerkt: Pflegefrauchen “Diana” leistet ja auch ganz tolle Vorarbeit 🙂
    liege grüsse von Ex-Pflegi “Nina”

  253. Hallo Gina,
    schön das es dir gut geht, aber du du bist ja auch eine ganz süße Maus und hast es verdient das du ein tolles Frauchen gefunden hast.
    Die Hundeschule wird dir bestimmt Spaß machen, denn da triffst du viele Hundekumpels.
    Wenn ich ein bißchen mehr Zeit habe, komme ich dich wieder besuchen!!!!

    Liebe Grüße dein ehemaliges Pflegefrauchen

  254. Hallo, ich bins, die kleine Gina mir geht es sehr gut.
    mein Frauchen hat immer Zeit für mich,ist immer für mich da,jetzt will Sie mit mir
    zum Hunde-training damit ich besser höre,naja Sie geht ja mit mir.

  255. guten tag ich habe 2 meerschwinchen wie ist es denn sa mit demm hund und ja kann mann ihn auch in einer wohnung halten
    mfg vanessa

  256. Hallo Familie Greiner-Gotta,

    wir haben inzwischen schon mehrere Interessenten – aber noch keine konkrete Zusage. Wenn Sie mehr wissen möchten, kontaktieren Sie uns doch bitte über die o.g. Daten.

    Vielen Dank und vielleicht bis bald.

    Sandra Lupo

  257. Liebe Frau Greiner-Gotta,
    … am besten mal die Pflegefamilie kontaktieren, dafür stehen die Kontaktdaten nämlich extra dabei! ;-))

    LG, M.

  258. dieses tolle Geschwister-Team sollte man nicht trennen, nur zusammen vermitteln.
    Wäre echt schade. Ich drücke ganz doll die Daumen, dass sich jemand findet und beiden
    zusammen ein neues zu Hause schenkt.

  259. Hallo Ihr da… ich bin’s mal wieder!

    Menschen sind schon lustig, habe ich festgestellt… meine Pflegemama z. B. hat heute zu jemandem gesagt, dass ich mich langsam wie ein richtiger Hund verhalte! Ja, was bitte soll ich denn sonst sein?! Natürlich bin ich ein richtiger Hund.

    Ok… die erste Zeit konnte ich das vielleicht nicht so zeigen, aber inzwischen laufe ich ganz normal durchs Haus, also um genau zu sein verfolge ich meine Pflegemama auf Schritt und Tritt :-), renne mit einem Spielzeug im Maul durch den Garten und stehe schwanzwedelnd an der Türe, wenn jemand von den Menschen nach Hause kommt!
    Kurzum: mir geht es gut und das Leben ist doch gar nicht mehr so blööööde. 😉

    Außerdem hat die Pflegemama erzählt, ich wäre eine richtige Wasseratte geworden, weil ich in jede Pfütze springen muss (echt super, dass in den letzten Tagen so viel Wasser von oben runter kam!). Ja was denn nun? Bin ich jetzt ein richtiger Hund oder eine Wasserratte??? Verstehe einer dieser Menschen… tststs!

    Gibt es bei Euch auch so viele große Pfützen oder gar einen Teich? Na prima, dann meldet Euch doch mal bei mir, die würde ich zu gerne testen. 🙂

    Liebe Grüße,
    Euer Pirro, inzwischen genannt Pippo!

  260. hallo alle zusammen…
    auch ich möchte mich mal wieder melden und berichten, wie es mir inzwischen ergangenist. Mir geht es bei meinem Frauchen super gut und wir bilden ein tolles Team. Ich bin in der häuslichen Umgebung nicht mehr so scheu und klebe meinem Frauchen an den Fersen. Sobald sie aus dem Zimmer geht, mache ich gleich Kontrollgang um zu schauenob sie noch da ist. Im Freien bin ich aber noch immer sehr misstrauisch und lasse nur ungern andere Leute näher an mich ran. Autos und viel Lärm macht mir riesig Angst und ich würde am liebsten vor lauter Panik davonrennen. Aber Mein Frauchen übt mit mir jeden Tag, das ich mich doch ein klein wenig daran gewöhne. Sie sagt, wenn ich nicht mehr soviel Angst habe, gehen wir mal zusammen ein Eis schlecken. Schlafen ist nach wie vor meine Lieblingsbeschäftigung. Mit Spielzeug und Quietschies habe ich nicht soviel am Hut. Nun sind wir ja nach Knittlingen gezogen, so hat Frauchen näher zur Arbeit und die eingesparte Zeit kommt mir zu Gute. Des öfteren war ich schon mit Frauchen in Kehl, das ist ihre Heimatstadt. Super cool da…am Rhein…über die Mimrambrücke nach Straßbourg…ich werde da vor lauter Schnüffeln und neuen Gerüchen ganz hippelig.
    Bei Frauchens Papa fühlte ich mich gleich wie daheim…alle dachten ich lege mich auf den Teppich am Boden, den sie extra für mich hingelegt haben…Pustekuchen!!!!habe mir gleich mal ein Platz auf dem Sofa reserviert…ganz wie daheim.
    Dann bis zum nächsten Mal…liebe Grüße Nina & Frauchen

  261. Ich habe Freddys Geheimnis geknackt! Er ist kein Vegetarier, mit Keksen usw. kannst du ihn jagen. Mit sehr viel Geduld, etwas finanziellem Einsatz (ich habe so ziemlich alles an fleischhaltigen Leckerli in der Umgebung aufgekauft) habe ich seine Achillesferse gefunden! Salamisticks aus dem LIDL und Fleisch/Käse Twister aus dem HELA Baumarkt! Und vor allem mit sehr, sehr, sehr viel Geduld habe ich es geschafft. Juhu, zum Glück habe ich noch Urlaub und Freddy hängt mir inzwischen auf Schritt und Tritt an den Fersen. Wir machen auch schon die ersten Übungen. Sitz konnte er ja schon etwas Platz und Warte ist er gerade erfolgreich am lernen. Bei Berührungen muss man vorsichtig sein. Er „duckt“ sich gelegentlich immer noch etwas weg. Er scheint halt wie so viele Fellnasen keine guten Erfahrungen gemacht zu haben. Aber in ein paar Monaten wird sich das auch noch legen. Achja, er bellt wenn er ohne Herrchen/Frauchen ist. Aber durch kurze Phasen der Abwesenheit von uns gewöhnt er sich langsam daran.

    Fazit: Es gibt nichts Schöneres als mitzuerleben wie so ein Bodenschnüffler Tag für Tag mehr Vertrauen zu einem fasst. Er ist mein 2. „Problemhund“ aber ich wollte keinen anderen. Die Beziehung die man unter so viel Einsatz aufbaut ist etwas ganz besonderes und es erfordert einfach nur Geduld!

    P.S. Ich werde schauen das ich gelegentlich über die weiteren Fortschritte berichte.

  262. Freddy ist jetzt fast 2 Wochen bei uns. Elvira ist immer noch sein ein und alles. Allerdings fasst er von Tag zu Tag immer mehr Vertrauen zu mir und vergisst des Öfteren seine Scheu mir gegenüber und tollt auch mal (kurz) wild mit mir herum. In meinem Hobbyraum hat er auch schon einen Stammplatz wo er auch mal länger verweilt, für dort habe ich ein 2. Gemütliches Hundebett bestellt.

  263. Es ist unvorstellbar wie einem so ein kleiner schwarzer Wicht fehlen kann… Fredy, ich denke jeden Tag an dich! Ich will meinen Fredy zurück.

  264. Hallo,ich wollte nur sagen Shunka ist ein sehr lieber Hund.Alle in unserer Familie möchten Ihn nicht mehr missen.Auch wenn er manchmal Flausen im Kopf hat,was besseres konnten wir nicht bekommen.

  265. Hallo Ihr Menschen da am PC… schön, dass Ihr Euch für meine Geschichte interessiert!

    Ich muss Euch mal was erzählen, denn mir ist was richtig Schönes passiert… meine Pflegemama hat mir gestern Abend beim Kuscheln auf dem Sofa ins Ohr geflüstert, dass sie ganz stolz auf mich ist, weil ich so ein tapferer kleiner Kämpfer geworden bin! Mann, hab ich mich gefreut!

    Ja, sie hat Recht… ich hab in den letzten Tagen all meinen Mut zusammen genommen und versuche jetzt, nicht immer gleich die Flucht zu ergreifen, wenn mir draussen was Unheimliches begegnet. Puuuh… ganz schön schwer, aber ich bemühe mich wirklich! Da war z.B. mitten im Feld auf einmal ein rieeeesengroßes rundes Ding, furchterregend sah das aus. Ich hab kurz überlegt, ob ich meine Pfoten in die Hand nehme und zum Auto renne oder ob ich so cool bleibe, wie meine Kumpels von der Pflegestelle, die direkt neben dem Monster nach Mäusen gebuddelt haben. Und was soll ich sagen… ich war tapfer, hab mich langsam heimlich angepirscht und an dem Ding geschnuppert. Das roch lecker nach frischem Heu und hat mir nix gemacht – hui, war ich froh! 🙂

    So mach ich das jetzt immer, versprochen. Ich brauch einfach nur ein bisschen Zeit und dann trau ich mich schon. Vor allem jetzt wo ich weiß, dass ich meiner Pflegemama damit so ein Freude machen kann.

    Falls da draussen das jetzt jemand liest, der sich auch gerne mit mir über meine kleinen großen Fortschritte freuen möchte, dann ruf mich doch einfach mal an und wir drehen eine Gassirunde zusammen. Du wirst staunen!

    Liebe Grüße, Euer Pirro

  266. Guten Morgen Familie Samardzija,

    wenn sie Sicherheit haben möchten das der Chip funktioniert. Können sie diesen bei ihrem Tierarzt überprüfen lassen. Die Tierärzte haben ein Chiplesegerät. Dann können sie beruhigt in Urlaub fahren

    MfG
    Kirsten Böhm

  267. Hallo zusammen,
    wir möchten nur mitteilen, dass wir den braun-weiss gefleckten Jack-Russel-Mix unter dem Namen” Jack” , im September 2009 übernommen haben. Wir hoffen, dass die Chip Nummer im Ausweis auch mit der Chipnummer des Hundes übereinstimmt, da wir im Urlaub ins Ausland reisen.
    Aus “Jack” haben wir Jacky gemacht, denn darauf hört unser kleiner Liebling besser.
    Liebe Grüsse Anni und Mirko Samardzija mit Tochter Diana

  268. Heute gegen 17.30 Uhr war es genau eine Woche her. Es war schwer nach Hause zu kommen. Ich hatte wie die Tage zuvor schon Tränen in den Augen als ich auf unser Haus zufuhr. Ich sah den Ablauf wie vor einer Woche. Ich komme nach Hause, begrüße mein Freundin und ihre 2 Gäste, tadele Fredy weil er wieder mal heftig bellen musste als eine der beiden auf Toilette wollte und sagte ihm er solle gefälligst schauen als ob es ihm leid täte. Das konnte er wirklich toll. Mit geducktem Kopf und angelegten Ohren. Danach ging ich auf den Stellplatz um mein Auto zu reparieren und das Schicksal nahm seinen lauf…
    Allerdings kam mir heute unser neuer Sonnenschein Freddy entgegen und begrüßte mich kurz, gut ich lockte ihn mit einem Leckerli… aber das half mir in dieser Situation unheimlich.

  269. ……..so schön von Euch zu hören…….
    ja , Baloo macht sich echt prächtig , nur in ganz fremder Umgebung und mit fremden Menschen ist er noch sehr angespannt, aber wir arbeiten dran.
    Freu mich auf Dich Diana , dann mach ma ne`kloine Hundeparty .

    Liebe Grüße zurück Ilka

  270. Hallo Oliver,
    bei der Geschichte kommen einem die Tränen, man möchte sich das nicht vo
    rstellen.Unsere Gina ist auch von Kreta und hat dort ebenfalls wohl grausame Monate verbracht, denn sie ist sehr ängstlich, aber mit Hundeschule wird es langsam besser. Vielleicht hat ja irgendein anderer Hunde die Chance, irgendwann bei Ihnen sein Glück zu finden. Gina ist unser 3.Hund und ich weiss, dass man nicht von einem Tag auf den anderen sich einem neuen Hund widmen kann. Aber schaut man in die Homepage und in die Hundeaugen, da wird einem ja immer ganz weich ums Herz.
    Wünsche Ihnen Kraft.

  271. >>döst Freddy zufrieden auf seiner Decke und macht auch mal länger Siesta.<< Stimmt! Er liegt gerade hinter mir und schaut sich Seine Augenlider von innen an. Er ist noch nicht mal 24h bei uns hat aber schon so gut wie alle Herzen erobert. Naja… noch ist er hier fremd und deswegen wohl auch ruhig und zurückhaltend. Meine Freundin Elvira scheint sich nach anfänglicher Skepsis doch schwer in Freddy verkuckt zu haben. Hmmm… ich glaube ich werde Eifersüchtig… ne nicht auf Freddy, auf ELVIRA!!!! 😉

  272. Hallo liebe Familie Bertet,

    schön zu sehen, das alles gut ausgegangen ist 🙂
    Da geht einem das Herz auf.

    Ich wünsche Ihnen noch eine ganz lange, superschöne Zeit mit Balloo

    Rita Schilling

  273. Hallo Frau Scheu,

    danke für Ihre Nachricht und das Hilfsangebot für Pirro, ich bin natürlich an allem interessiert, was den kleinen Schatz nach vorne bringt! Er hat sich aber in den letzten Tagen prächtig entwickelt und gute Forschritte gemacht, sicherlich auch dank der TTouch-Anwendungen, die er bekommt.

    Vielleicht können wir uns ja mal zu einer gemeinsamen Gassirunde treffen und das EFT besprechen, die beiden Brüder freuen sich bestimmt sehr über ein Wiedersehen!

    Ich melde mich bei Ihnen, herzliche Grüße
    Yvonne Müller mit Pirro

  274. Super von euch, der Baloo Familie zu hören. Freut mich riesig, dass alles so gut geklappt hat. Wünsche euch noch ganz viel Spass mit eurem Baloo.
    Eure Flugpaten

    Anja und Karlheinz

  275. Hallo liebe Ilka,

    schööööne Geschichte hast du geschrieben.
    Siehst du, für solche glücklichen Momente lohnt sich unsere ganze Arbeit.
    Meld mich demnächst mal wieder und komm euch besuchen.

    Liebe Grüße Diana

  276. Hallo Oliver Blaume…das ist ja eine traurige Geschichte. Tut mir echt leid, das Sie Fredy verloren haben. Ich wünsche Ihnen viel Kraft und Trost für die kommende Zeit.

  277. Leider war sein geschundenes Hundeleben einfach zu kurz. Gestern musste ich leider Abschied von meinem Fredy nehmen. Er wollte mit mir auf den Parkplatz hinterm Haus und ist mir beim Anleinen durchgewischt und direkt in einen Transporter gerannt. Ich werde dich nie vergessen meine Schwarzwurzel. Du hattest nicht viel Glück in deinem kurzen Leben. Die 1 ½ schlimmen Jahre auf Kreta und nun das. Ich danke dir für die 9 unvergessliche tolle Monate mit dir! Ich vermisse dich so sehr.

  278. Hallo Frau Müller,

    wir hatten neulich telefoniert – ich habe jetzt Hugo zu mir genommen.
    Ein richtiger Schatz!

    Ich würde Ihnen gerne helfen, damit es Pirro besser geht und er ein Stück weit seine Ängste verliert.

    Schauen Sie doch mal in google unter EFT mit (oder für) Tieren nach.
    Ich bin Trainerin für diese Technik und habe sie bei Hugo – jetzt übrigens Rick – in 2 Problemfällen angewandt! Mit Erfolg!!!

    Wenn Sie Interesse haben und ich Ihnen und Pirro helfen könnte, freue ich mich von Ihnen zu hören!

    Liebe Grüße,

    Maria Scheu (Tel. 07044/6300)

  279. Es tut immer und immer wieder weh, was all den Tieren angetan wird. Es ist nicht fassbar und doch so wahr. Es tut mir dann immer wieder nur gut, dass wir unserem Chicco, einem wahren Herz auf vier Pfoten ein liebevolles Zuhause geben konnten.
    Seitdem er bei uns ist fahren wir nicht mehr nach Griechenland, und wir vermissen in keinster Weise etwas, seitdem wir auch wissen, was auch dort den Hunden und Katzen angetan wird.

  280. ich bin bestürzt und zutiefst traurig. Möge diese arme Seele ihre Ruhe finden…

  281. Ich finde diese Transporte müßen gestoppt oder die Zeiten verändert werden. Nur so haben die Tiere eine Chance die Fahrt gut zu überstehen,deswegen mache ich mit!

  282. Hallo Frau Bläsi, Hallo Zusammen,
    wenn man solche Erfolgsgeschichten liest, weiß man warum wir fast unsere komplette Freizeit opfern um die armen Fellnasen in ein neues Leben zu begleiten!!!
    Einfach schön und es macht uns glücklich.
    Unser Ninchen war und ist auf jedenfall was besonderes….

    Liebe Grüße Diana

  283. =Mein Hund und ich=
    als ich Nina das erste mal sah, wusste ich sofort, wir beide gehören zusammen. Wir ergänzen uns vom Profil hervorragend. Sie ist eine Bereicherung in meinem Leben.
    Fremden Menschen begegnet sie noch etwas scheu, aber mit Geduld und Zeit wird es sich finden. Zuhause in der gewohnten Umgebung legt sie täglich etwas mehr von ihrer scheu ab. Oft kommt sie und stupst mich an. Will heissen: streichel mich…
    Sie blickt mir in die Augen. Es ist, als wolle sie mir etwas sagen. Sie ist stumm, verfügt nicht über Worte, aber ich verstehe sie. Ich verstehe, dass in diesem Augenblick in ihr und mir dasselbe Gefühl lebt, dass es zwischen uns keinerlei Unterschied gibt. Das sind zwei gleiche Augenpaare die aufeinander gerrichte sind und in beiden Augenpaaren ist es das gleiche Leben, dass zu anderen drängt. Ich liebe dieses Wesen von ganzem Herzen..

  284. Ich möchte euch sagen, Ihr seid Engel auf Erden für mich. Jeder der sich für diese armen Seelen einsetzt ist ein Mensch von großem Herzen und es ist euch mehr als hoch anzurechnen. Ich habe letzte Woche einige eurer Hunde kennenlernen können und ich werde auch einen davon ein zu Hause schenken. Ich möchte euch auf jedenfall meine Hilfe anbieten, ich werde mich mit Spenden beteiligen und wenn Ihr mal jemand zum Abholen vom Flughafen etc braucht könnt ihr euch melden! Ich möchte unbedingt mithelfen,mir tut es in der Seele weh diese armen Engel zu sehen,und zu hören wie die Menschen sie quälen! Macht weiter so, ich bin so froh das es euch gibt! Beste Grüße Sarah

  285. Unsere Mausi, die jetzt Lucy heisst, ist ein absoluter
    Traumhund:) Sie bereitet uns sehr viel Freude.
    Und wenn Sie morgens aufwacht oder man
    nach Hause kommt und sie sich so wahnsinnig
    freut, ist das einfach das größte.:) 🙂
    UND DAS HUNDELACHEN IST SOWIESO DER ABSOLUTE
    KNALLER 🙂
    WIR LIEBEN SIE SO SEHR UND WOLLEN SIR NIE
    MEHR MISSEN 🙂

  286. lara heisst jetzt tara und ist wirklich das was uns versprochen wurde,sie ist jetzt ein halbes jahr bei uns und macht so ziemlich alles mit,da wir sie auch überall dabeihaben,sie war auch schon im urlaub und hat schloss neuschwanstein besichtigt…wir möchten sie nicht mehr missen und uns bedanken,auch für die gute beratung,sodass wir genau den hund haben,der zu uns passt.macht weiter so.grüße vom kaiserstuhl

  287. Dem schließe ich mich an,
    Mitarbeiter können wir ja nicht genug haben!
    Plus: ich wünsche Dir Martina, dass Du ein ganz liebes, braves Baby hast, das Dir ganz viel Zeit für die Tierschutzarbeit lässt.

    Ich hoffe es geht auch Dir schon wieder gut.

    Gruß
    heike

  288. Hallo,

    ich wüsste gerne ob Sultan inzwischen ein Zuhause gefunden hat.

    LG, Ingrid

  289. Liebe Brigitte,
    ich wünsche Ihnen viel Freude mit Ihrer “Ella”. Sie erinnert mich an unsere Hündin “Gina”, die wir im August 08 gefunden haben und sie nicht mehr missen möchten. Vielleicht können Sie ja mal nach Gina schauen, man findet sie unter “Traumhund Gina sucht Traumhaus”. Also weiterhin viel Spass mit Ella.

    Liebe Grüße Sieglinde Vollet

  290. Hallo Adolf,

    ich finde dass Sammy und Luna gleich aussehen, bis auf die Ohren vielleicht. Gerade das Fell, der Schwanz und die Farben sind zum verwechseln ähnlich. Vielleicht sind sie ja verwandt. Leider weiß ich von Lunas Vorfahren gar nichts. Selbst Ihr Geburtsdatum ist nicht bekannt. Wir wissen nur, dass Donna ihre Schwester ist. Wie alt ist Sammy? Luna kommt aus Sitia.

    Viele Grüße
    Patricia

  291. Hallo Ariane,

    mich würde auch interessieren wie die beiden aufeinander reagieren würden. Die Pflegestelle meinte als Donna weg war, hatte Luna richtig Heimweh nach ihr. Ein paar Tage später haben wir sie dann abgeholt. Wir könnten uns ja auf halber Strecke treffen? Oder ihr könnt uns auch sehr gerne besuchen kommen! Luna ist übrigens seit 3 Tagen läufig. Donna auch schon?

    Liebe Grüße
    Patricia

  292. Hallo und liebe Grüße nach Gaggenau. Gibt es zwischen Eurem Hundemädchen Luna und unserem Sammy nicht eine gewisse Ähnlichkeit? Ist Luna auch von Kreta?

  293. Hallo,

    bei uns lebt die kleine Donna, ehemals Pedal, ein wirklich toller Hund. Sie versteht sich super mit meiner Hündin Ailane. Ich würde mich freuen, wenn wir die “Rose” mal treffen könnten. Vielleicht kennen sich die zwei ja noch :o)

  294. Tja der Fredy,
    ich habe Fredy jetzt seit 3 Monaten. Fredy frisst alles! Trockenfutter, Nassfutter, Schuhe, Kissen, mein Sofa… Sitz hat er inzwischen ganz gut gelernt. Er sitzt auch brav vor seinem Napf bis ich ihm mein OK zum fressen gebe. An Platz, der Leinenführigkeit seiner sehr großen Ablenkbarkeit , im dunklen keine Menschen anzubellen, im hellen keine Angst vor Menschen zu haben usw. usw. arbeiten wir noch. Ach und mich nicht mit seinen Krallen anzuspringen wenn ich von der Arbeit komme muss er auch noch lernen. Ich möchte ja im Sommer auch mal mit kurzen Hosen rumlaufen.
    Fredy hat meine Beziehung mit meiner Partnerin und ihren Kids schon arg strapaziert aber für mich ist er der tollste Hund auf der Welt und wir würden ihn nie wieder hergeben (Naja bei Elvira bin ich mir nicht so sicher ;-)). Ich bin jedenfalls momentan recht eifrig dabei mich mit Literatur einzudecken (und auch zu lesen!) Rütter mit seinem D.O.G.S. spricht mich dabei am meisten an und ich meine nach seiner Methode habe ich auch die meisten Erfolge. Fredy hör auf zu bellen…. Ne der tut dir nix… Fredy… nein.. aus… lass seinen Arm fallen…. 😉

  295. Hallo liebe Pflegestelle Diana Fuchs,
    wir sind mit der kleinen Lola sehr glücklich. Sie ist wirklich ein wahrer Sonnenschein. Mit jedem Tag wird sie etwas frecher und unser Schäfer-Mix hat die längste Zeit vor sich hingedöst. Damit ist jetzt Schluß!!! Lola mischt alle auf, auch unsere beiden 12 Jahre alten Kater werden von ihr liebevoll genervt. Beim Gassi-gehen lernt sie jeden Tag neue Kameraden kennen und kommt bis jetzt mit jedem klar. Das ist so toll, wir können sie auch überallhin mitnehmen, sie benimmt sich immer tadellos und wir werden wohl schon um sie beneidet. Nochmals vielen Dank auch für dass zu-uns-nach-Hause-bringen.
    Liebe Grüße von Familie Vanghele aus Hügelsheim

  296. Hallo,
    auch wir möchten Euch allen ein gesegnetes Weihnachtsfest wünschen. Einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2011. Das wir wieder vielen armen, einsamen Hunden, vorrübergehend ein sicheres, warmes Plätzchen bieten können. An dieser Stelle auch ein Dankschön an die Adoptiveltern die einem Hund ein schönes Zuhause geben haben. Ein Dankeschön auch an das gesamte Team. Auf eine weiterhin so tolle Zusammenarbeit für das Jahr 2011.

    liebe Grüße die Böhm´s, mit Benny
    Pflegestelle in Karlsruhe

  297. Hallo ihr Lieben,

    eure Weihnachtsgrüße treiben mir mal wieder Tränen in die Augen und einmal mehr macht es mich immer wieder glücklich eine Fellnase in ein gutes neues Zuhause zu vermitteln.

    Ganz liebe Grüße
    Pflegestelle Diana Fuchs

  298. Hallo frau Wagner,
    ich intressiere mich für Luisa ich bin in eine Schäferhundfamilie aufgewachsen und daher bewundern mich diese hunde sehr und Luisa ist ein Bildhübscher Schäferhund was müsste man erfüllen um diesen Hund zu bekommen?

  299. Hallo!

    Wir sind die glücklichen neuen Herrchen von Hugo und sind uns einig: UNSER HUGO IST DER BESTE! Klar liegt noch etwas Erziehungsarbeit vor uns, aber wir haben den Schritt, einen Hund aus dem Ausland zu adoptieren nicht bereut!! Vielen Dank dem engagierten Team und vor allem seiner Pflegemama, ohne deren Einsatz unser Hugo jetzt nicht bei uns sein könnte!!

  300. Liebe Hundefreunde,
    wir suchen einen lieben Hund, Meli würde uns nach der Beschreibung gut gefallen. Mein Mann ist Rentner und hat viel Zeit für lange Spaziergänge mit Meli. Wir haben ein Haus mit Garten. Ich glaube, Meli würde sich bei uns wohlfühlen, da wir immer Tiere hatten (Hunde oder Katzen).

    Wie können wir Meli kennenlernen?

    Wir freuen uns über eine Antwort.

    Ilse Rutert

  301. ja ela. ich möchte mich hier nochmals bedanken. Hope geht es prächtigund er liegt grade auf seinem deckchen und schläft ganz brav…naja vorher hat er mir noch den müll ausgeräumt:)

    bitte unterstützen sie ela,damit hope kein einzelfall bleibt:) er ist jetz erst eine woche bei mir, aber er ist schon ein fester teil in meinem leben:)

  302. Finde die Arbeit der Tierschützer sehr wichtig und auch wenn der Kampf gegen das Elend aussichtslos erscheint und man nicht allen helfen kann, ist es immernoch besser als die Augen zu verschließen und nichts zutun! Wenn es noch viel mehr solche Menschen geben würde, die meiner Meinung nach, großen Respekt verdienen, dafür was sie häufig an Elend ertragen müssen, dann wäre das Problem auf Dauer und mit viel Zeit in den Griff zu kriegen.
    Hunde lebendig aufzuhängen, qualvoll verbluten zu lassen oder elendig zu vergiften ist das allerletzte.
    Macht weiter so… jedes Tier was durch den Tierschutz gerettet wurde wird euch ewig dankbar sein!
    In diesem Sinne, viel Erfolg in der Zukunft.

  303. Hallo, also ich kann nur zustimmen. Wir haben unseren Zorbas im Mai 2005 von Kreta mit nach Deutschland gebracht. Die organisation mit den Papieren für den Hund und den Flugbuchungen wurde von Silke Wrobel perfekt erledigt. Die Box bekamen wir geliehen und diese wurde dann bei der Ankunft am Flughafen von Tierfreunde Kreta abgeholt.

    Viele Grüße
    Patty

  304. Hallo!
    Hab Ihre Zeilen von Taff gelesen.Haben leider auch unsere 13 jährige Doberdame Nina am Samstag verlohren,jetzt können wir zusammen trauern
    Gruss G.Kallisch

  305. Hallo,

    wir sind auf der Suche nach einem Meerschweinchen. Wir hatten zwei Meerschweinchen. Eines ist leider gestorben und wir möchten dem einen nun etwas einsamen zurückgebliebenen Meerschweinchen ( 5 Jahre alt)gerne einen neuen Kameraden hinzugesellen. Wir freuen uns, wenn Sie uns weiterhelfen können!

    Mit freundlichen Grüßen

    Katrin Düringer

  306. Hallo,
    ist Bisquit noch zu vermitteln?
    Wie groß ist sie denn nun, 2 Monate später und wie schwer?
    Gruß
    S. Engel

  307. Hi,

    für Beauty ist mein Herz natürlich voller Freude!!!
    Aber ich habe noch ein Anliegen… ich suche seit sehr vielen Jahren… Alexandra geb. Leutloff… jetzt vielleicht Oelschläger…, wenn Sie das sind… und vor vielen Jahren an der Otto-Hahn-Schule in Hamburg unterrichtet haben… dann würde ich mich sehr, sehr über eine Email von Ihnen freuen. Ganz liebe Grüße Kerstin Schläger

  308. Hallo! Ich habe meinen Traumhund bei ihnen auf der Seite gefunden, bzw. wir haben uns gefunden. Aus dem Grund guck ich hin und wieder vorbei.
    Ich hätte auch noch Denken und Bettbezüge bzw. Kaumaterial abzugeben um damit den armen Tieren zu helfen die es nicht so gut haben wie unsere Nora.Ich komme aus dem Raum Pforzheim. An welches Tierheim kann ich mich wenden?
    mfg Marisa

  309. Ich kann es einfach nicht mehr hören. Diese blöde Menschen, warum hilfts Du den Tieren im Ausland.
    Ich versuche aufzuklären so gut es eben geht. Ich selbst, habe 3 Patenhunde im Ausland.
    Gehe auch an den Flughafen, wenn mal wieder Tiere vom Ausland an ihre neuen Besitzer übergeben werden.Habe mich dafür zur Verfügung gestellt. Verteile Flyers.
    Aber warum schaffen wir es nicht, diese Tötungsstationen abzuschaffen???

  310. hallo.eigentlich sind wir auf der suche nach einem familienhund.da habe ich gerade gesehen dass sie bettbezüge etc brauchen können.davon hätte ich noch genügend abzugeben.wir kommen aus BW,dem landkreis sigmaringen auf der schwäbischen Alb.an wen kann ich mich wenden?
    mfg sandra

  311. Tötungsstation züchtet Hunde

    Dieser Bericht gehört groß in aktuelle Tageszeitungen verbreitet. Leider kennt ein Großteil der Bürger nicht einmal Tötungsstationen und kann mit dem Begriff nichts anfangen.
    Ich selbst habe einen Huskymix vor 2 Jahren aus Nitra geholt. Ich würde nie ein Tier von einem Züchter kaufen und das mache ich auch meinem Freundeskreis bewußt, die sich ein Tier anschaffen wollen.

  312. Hallo !
    Ich wollte Ihnen nur mitteilen, dass das sehr schöne Zeilen sind, die Sie geschrieben haben und die mich zum weinen gebracht haben. Wir haben seit Dezember 08 auch einen Hund aus dem Tierheim in Saverne, der über den Buchtunger Hof vermittelt wurde. Auch unserer vorheriger Hund, eine Border-Mix-Dame, war aus dem Tierheim. Obwohl sie fast 18 Jahre alt war, oder genau deshalb, als wir sie wegen Altersschwäche und Nierenversagen einschläfern mußten weiß ich, wie sich das anfühlt. Und kein Hund den man rettet ist trotz gleicher Rasse der selbe. Jeder hat seine Eigenarten, genau wie wir Menschen auch, die man lieb gewinnt und die einem fehlen. Ich wünsche Ihnen mit ihren neuen Vierbeinern jede Menge Spaß und hoffe, dass sie diese über den Verlust ein wenig hinwegtrösten.

    Alles Liebe,
    K.S.

  313. Die Ähnlichkeit mit unserem Hund (seinem bruder) ist unglaublich!!
    Wenn Sie mir Ihre Adresse E-Mail geben, könnte man vielleicht Fotos tauschen.

  314. Hallo!
    Wir sind die Familie von Jolie, einer Schwester von Nino. Wir haben uns in der Hundeschule kennengelernt, konnten dann aber verletzungsbedingt nicht mehr teilnehmen. Würden euch gerne mal wieder treffen. Meldet euch doch mal per email unter: hannahrodrian@aol.com
    Wir freuen uns auf euch.
    Liebe Grüße Fam. Rodrian-Liese mit Jolie

  315. Antwort Team suche-herrchen.de:
    Hallo, Herr/Frau Nerden…

    …wir sind eine private Initiative aus dem Großraum Stuttgart/Karlsruhe. Unsere Pflegestellen sind im Südwesten Deutschlands, hauptsächlich in der Region Stuttgart-Karlsruhe. Sollte Sie ein Hund besonders interessieren, so nehmen Sie doch bitte einfach Kontakt mit der jeweiligen Pflegestelle auf. Die helfen Ihnen dann auch gern bei Anfahrt etc. weiter.

    Viele Grüße Ihr Team von suche-herrchen.de

    Hallo, Wir sind aus Luxembourg und suchn einen Hund.
    Sind sie weit weg von uns ich finde keine Adresse

  316. Halli Hallo
    Super Story
    Liebe Grüsse Amadeus George Mona Sonja und Clarissa

  317. Schnief, heute habe ich zum ersten mal Louise live gesehn, als ich sie vom Tierarzt abgeholt habe und zurück ihn ihre vertraute umgebung bei Biggi brachte.

    Louise, hat mich noch nie in ihrem leben gesehn und kam dennoch, in der Praxis schwanzwedelnd auf mich zu gewackelt ihren Kopf in meine Hände gelegt und gut war.

    Autofahren, ist für die süsse maus gar kein ding, reinhoben ins Auto hingeschmissen in die dicken Decken eingepackt und schon augen zu.

    Ich kann nur sagen im ersten moment wo ich sie zum erstenmal gesehn habe musste ich schlucken und Tränen zurückhalten ein Bild das man so nicht haben will.

    Und doch hoffe ich dass Louise den kampf gewinnen wird.

    lg
    Anja

  318. Hallo zusammen,

    also ich möchte einfach allen danken, die so unendlich tierlieb sind. So schlecht wie die Menschen auf der Welt mit Tieren umgehen, bin ich soooo froh zu lesen, dass es auch noch so tolle Menschen wie Sie alle gibt, die mit den uns Menschen ausgelieferten, hilflosen Tieren mitleiden. Wahnsinn!
    Ich habe auch 2 Hunde in Pflege, von einem Drogenabhängigen…und hoffe sie so lang es geht behalten zu können. Sie schlafen auch bei mir im Bett nachts und ich versuche sie wo es nur geht mitzunehmen.

    Meine herzlichsten Grüße aus Freiburg,

    Miriam Stolz.

  319. moin,moin,
    durch zufall kam ich auf diese seite.mit entsetzen habe ich die geschichte von louise gelesen. mir ist schlecht und tränen befinden sich in meinen augen.meine family und ich helfen auch tieren aus schlechter haltung.wir halten 5 hunde, 4 katzen, 2 frettchen, 7 mäuse und zwei pferde.wenn ich das schickal von louise lese, hatten unsere tiere,bevor sie zu uns gekommen sind, ja noch “glück”.wie abartig kann denn ein sogenannter mensch sein.meine family und ich drücken louise alle daumen. lieben gruss gaby

  320. Danke Frau Urbasik, dass Sie sich trotz der vielen Arbeit mit Louise noch die Mühe machen, regelmäßig über sie zu berichten. Es ist sooo viel Wert, auch anderen Menschen Mut zu machen, ein hilfloses Lebewesen zu unterstützen. Wenn jeder Mensch so etwas einmal in Leben machen würde…seufz
    Alles alles Gute für Louise und ihre Menschen!!!
    Schöne Weihnachten

  321. Kämpf Louise, kämpf !!!… wír alle sind bei dir und unterstützen dich. Kämpf für deine bessere Zukunft.
    Vielen Dank Brigitte, dass du dich um dieses bezaubernde Geschöpf kümmerst. Ich bin froh, dass es doch noch einige Menschen gibt, die auch den scheinbar hoffnungslosesten Fall nicht aufgeben und am Ende meist dafür belohnt werden. 😀 Ich wünsche euch beiden und euren Helfern alles Gute und ein hoffentlich frohes und besinnliches Weihnachtsfest.
    Tierliebe Grüße
    Claudia

  322. Liebe Brigitte,
    ich glaube fest daran,das Dein wunderbarer Einsatz irgendwann mit einer genesenen,lebensfrohen Louise belohnt wird.Diese geschundenen Seelchen sind stärker als wir denken.!!Ich drücke ganz fest die Daumen!!
    Bis dahin wünsch ich Dir viel Kraft,die kritischen Zeiten zu überstehen.
    Danke,dass Du Dich so für dieses herrliche Wesen einsetzt!!!!
    Ganz herzliche,hoffnungsvolle Grüße,
    Ellen

  323. Ich bewundere Sie dafür, dass Sie Louise bei sich aufgenommen haben. Ich bin tief bewegt, wie einfühlsam Sie von der Süßen schreiben! Ich hoffe, dass alles gut wird und die arme Maus bald mehr wird….

    Herzliche Grüße und alles alles Gute,
    Melanie Schwarzer

  324. Hallo,

    die Bilder sind ja schrecklich traurig. Aber ihr dürft nicht den Mut verlieren. Ich habe im Tierheim Moulhouse eine Riesenschnauzerdame mitgenommen. Sie wurde auch irgendwo weggenommen und kam in die Tierklinik. Ihre Retter haben gebetet, dass sie überlebt. Ein Kopf mit riesigen Augen und einem mageren Körper kam schließlich zu mir. Und sie hat spielen gelernt. Sie hat sich zu einem prachtvollen Hund entwickelt. Nur Insider konnten noch feststellen, dass sie einmal so arm dran war. Und es lohnt sich. Diese Anhänglichkeit, Liebe und Freude, die ich von ihr bekommen habe, ist absolut unbezahlbar!
    Viele Grüße
    Biggi

  325. Hallo Brigitte,

    habe auch Deinen Aufruf bei Flugpate.com gelesen. Toll wie Du Dich einsetzt und der Bericht hier ist auch schön geschrieben.
    Ich würde Dir gerne monatlich 10 Euro überweisen, im Dez. anfangen.
    Über updates von Louise würde ich mich sehr freuen.
    Kannst Du mir Deine Kto. Verbindung mitteilen?

    Gruß
    Heike

    P.S. Und tausend Dank, dass Du Dich diesem armen Geschöpf angenommen hast. Ich kannte die Geschichte schon von Nellie, die mit dabei war, als man die beiden Hunde dort raus holte.

  326. Hallo Kleine Chipsy einen nachruf von uns für dich Du bist schon vor einiger Zeit über die Brücke gegangen ich hoffe es ist schön da in gedänken an dich deine Pflegemama und Hundefreunde möge dir immer ein Stern leuchten

  327. Ich weiß zwar nicht wem du gehört hast Snoopy, ob du krank und alt warst, ich hoffe du hattest viele viele jahre bei tollen Menschen die dich sehr lieb gehabt haben.
    viel glück auf deiner Reise und für deine Menschen viele liebe Gedanken. Sie werden dich bestimmt sehr vermissen.
    christine