Jule – eine liebevolle Herausforderung

Nichts ist unmöglich – das beste Beispiel dafür ist unsere Jule

Die junge Hündin kam als Welpe in die Tötungsstation in Rumänien wo man sie als Streuner alleine aufgegriffen hatte, fast nackt von Räude befallen. Die Tierhilfe Hoffnung hat sie vor dem Schlimmsten bewahrt. Völlig panisch und mit Todesangst kam Jule im Dezember 2019 in ihrer Pflegestelle in Deutschland an. Trotz aller Erfahrung konnte ihr Pflegefrauchen ihr zu Anfang nicht helfen, ihr die Panik nicht nehmen – Jule wollte nur eines – sich verkriechen und ihre Umwelt nicht wahrnehmen.

5 Monate sind nun vergangen seit sie auf der Pflegestelle angekommen ist und man kann sagen Jule bekommt so langsam ein Gespür dafür was ein Hundeleben eigentlich ist. Immer noch sehr ängstlich, immer noch will sie keine streichelnde Hand und immer noch verkriecht sie sich am liebsten in ihrer Hundehöhle. ABER, wir haben stetig geübt und die inzwischen hübsche, langbeinige Jule kommt auf Zuruf „Jule Gassi“ aus ihrem Versteck, lässt sich das Brustgeschirr anziehen und dann gehen wir spazieren!!! Sie geht inzwischen gerne, ist auf Erkundungstour, schnüffelt, schaut links, rechts, der Kopf geht nach oben, die Ohren nach vorne, neugierig was um sie herum so vor sich geht. Schritt für Schritt geht Jule jetzt in ein unbeschwertes, fröhliches Hundedasein und mit Hilfe der richtigen Menschen wird sie es schaffen. Sie mag andere Hunde, deswegen würde sie sich über einen Partnerhund freuen, der ihr vielleicht auch etwas von ihrer Unsicherheit nehmen kann.

Jule sollte in einer ruhigen, ländlichen Umgebung ein Zuhause finden, mit eingezäuntem Garten, damit sie sich irgendwann mal auch ohne Leine austoben und rennen kann. Es sollten keine Kinder im Haushalt leben, damit wäre sie vollkommen überfordert.

Jule ist im März 2019 geboren, kastriert, hat eine Schulterhöhe von ca. 50-60 cm und wiegt etwa 23 kg.

0157-55941554 (bitte keine WhatsApp)
dogies@gmx.de
71277 Rutesheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.