Hilfe durch Kastrationen, Futter, Wasser und warme Schlafplätze

Viele unserer geliebten Stubentiger haben leider nicht das Glück ein wohlbehütetes Zuhause zu haben und müssen jeden Tag hart um ihr Überleben kämpfen. Sie werden ausgesetzt, verjagt,weggeworfen oder werden schon auf der Straße geboren. Teilweise werden sie geduldet und finden im Sommer auch Nahrung und Wasser – aber im Winter haben sie keine Chance mehr und sind auf unsere Hilfe angewiesen. Katzen sind nicht in der Lage sich ausschließlich selbst zu ernähren – vor allen Dingen im Winter!

[mygal=KatzenWildlinge_1111]
Ohne die Unterstützung durch uns droht jeder ausgesetzten Katze bei winterlichen Verhältnissen der sichere und grausame Tod durch verhungern, verdursten oder erfrieren. Doch damit nicht genug. Sie werden verjagt, erschossen, überfahren, vergiftet oder werden krank und überleben so einfach den Winter nicht.

Für diese Tiere sind wir Menschen die die einzige Chance auf Leben. Für die, die wild geboren und aufgewachsen sind wird nach Möglichkeit in ihrer gewohnten Umgebung ein warmer Unterschlupf und Futter angeboten. Die, die jung genug sind um sie an die Gesellschaft der Menschen und ein Leben in einer Familie zu gewöhnen, werden aufgenommen und an Menschen vermittelt wo sie geliebt und geschätzt werden.

Haben Sie ein warmes Plätzchen und viel Liebe zu vergeben????

Seit einigen Jahren unterstützt Animalta e.V.  mit Futterspenden und der Übernahme von Tierarztkosten den Schutz von wild lebenden Katzen und Menschen, die eine solche Kolonie betreuen. Sie füttern die Wildlinge, die selbstverständlich kastriert wurden und achten auf den Gesundheitszustand der Wildlinge und darauf ob  die Bewohner der  Kolonie gleich bleiben, es finden sich hungrige Mäuler aus der Umgebung ein, die dann natürlich wieder kastriert werden müssen. Da viele Tiere so scheu sind, dass man sie kaum zu Gesicht bekommt – ist schlussendlich nie ganz sicher ob alle Tiere registriert wurden.
Auch dieses Jahr wurden wieder über unseren Verein Kastrationen von mehreren Kätzinnen und Katern finanziert. Die Untersuchung beim Tierarzt zeigte, dass die Wildlinge bei guter Gesundheit sind und wieder frei an ihrem Stammplatz leben können.

Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten so können Sie gerne helfen.
Wir benötigen immer waschbare Decken, Bettwäsche und Futter. Selbstverständlich ist jede noch so kleine finanzielle Unterstützung eine große Hilfe für unseren Verein.

Mit herzlichem Dank
das Team von suche-herrchen.de und Animalta e.V.

Brigitte Urbasik
0160-92942923 ab 15.00 Uhr
bigggie@web.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.