Erfolgsgeschichte :: Oskar

Hallo Frau Kissling,

nun ist Oskar bereits ein halbes Jahr bei uns und wir haben das kleine Schlitzohr ganz fest in unser Herz geschlossen.Da wir uns momentan nicht mehr auf der Hundewiese sehen, möchten wir Ihnen auf diesem Wege ein gesundes, glückliches und tatkräftiges neues Jahr wünschen. Vielen Dank nochmal für die Beratung und Unterstützung für die erste Zeit mit unserem neuen Familienmitglied. Oskar hat sich super bei uns eingelebt und hält uns bei Wind und Wetter auf Trab.

Er hat mittlerweile schon Urlaub in Holland und Dänemark am Meer gemacht, war schon oft kleine Wanderungen in den Bergen machen, hat auf der Schwarzwaldhochstraße den ersten Schnee kennen und lieben gelernt und war in Sachsen und in der Pfalz auf Reisen, um den Rest der Familie kennen zu lernen.

Besonders meine Tochter Sarah und Joshua, der jüngere Sohn von Harald, haben Oskar liebevoll in ihr Herz geschlossen und adoptiert. Er fällt vor Schwanzwackeln bald um wenn er die Beiden sieht 🙂

Auch in die Schule geht er noch fleißig und fällt dort durch exakt ausgeführte Übungen oder pubertäres Verhalten auf 😉

Besonders mag er Agility ,worauf er auf Grund seines Alters jedoch noch etwas warten muss.

Autofahren klappt prima, die meiste Zeit verschläft er dabei. Paar Stunden alleine bleiben ist auch kein Problem und auf Reisen schläft er überall friedlich , hauptsache das Rudel ist bei Ihm.

Er ist noch immer relativ furchtlos allen Hunden gegenüber und eckt dadurch auch schon mal an. Nicht alle mögen seine stürmische Begeisterung.

Wenn Hunde in Sichtweite sind oder es etwas interessantes zu Riechen , wird alles andere unwichtig.

Dann setzt das Hören aus und wir haben ihn meistens noch nicht so weit, dass er sich von uns ablenken lässt.

Das einzige was dann noch hilft ist “Schnuff,Schnuff,Schnuff”.

Ist keine Ablenkung in der Nähe klappt es meist gut.

Da liegt noch ein Stück Arbeit vor uns und wir bleiben dran.

Bis dahin muss er die meiste Zeit an der Schleppleine laufen und üben, üben, üben..

Unser Leben ist bunter und reicher und wir möchten ihn nicht mehr missen..

Ihnen wünschen wir weiterhin viel Freude als Pflegemama für die Hundebabys…

Anbei eine Fotogalerie von Oskar im letzten halben Jahr….

Mit ganz herzlichen Grüßen

Gabriela, Harald und Oskar

Ein Gedanke zu „Erfolgsgeschichte :: Oskar

  1. Hallo liebe Oskar-Familie,

    es hat mich sehr gefreut, als ich gelesen habe, wie wohl sich Oskar bei Ihnen fühlt. Er hat einige Wochen bei meiner Hündin und mir gelebt. Leider konnte ich ihm nicht bieten, was er brauchte. Deshalb habe ich ihn zurückgegeben. Er war ein sehr anhänglicher Hund, der mir lange gefehlt hat.

    Liebe Grüße
    Gertrud

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.