Erfolgsgeschichte :: Gentl

Liebe Frau Böhm! Wie schnell die Zeit vergeht, schon mehr als sechs Wochen lebt Gentle bei uns, er hat sich vom ersten Tag an wohlgefühlt und freudig mit allen Familienmitgliedern Kontakt aufgenommen. Seine Gassirunden genießt er sehr, fröhlich werden unterwegs Zwei-und Vierbeiner begrüßt.

Er hat schnell verstanden, dass das Hochspringen bei den Menschen nicht so gut ankommt, inzwischen macht er’s kaum noch. Ableinen geht prima, mit Leckerli kann man ihn leicht ködern.

Mit meinem Mann besucht er die Hundeschule und das Üben in der Junghundegruppe tut ihm gut.

Ansonsten ist er ein unheimlich lieber Hausgenosse, der auch gerne mal ein paar Stündchen selig im Körbchen döst.

Wir sind soooooo froh, dass wir “seine Familie”sein dürfen und freuen uns jeden Tag über ihn, er ist ein ganz Lieber!

Bis bald, Bärbel Gabler und Familie

Ein Gedanke zu „Erfolgsgeschichte :: Gentl

  1. Da wir Gentle s Familie durch seinen Vorgänger, den unvergesslichen Alfi, kennen haben wir inzwischen schon einige Gassirunden zusammen gedreht. Unsere Omahuendin Sina und Alf waren einfach ein Dreamteam. Sina inzwischen fast 12 Jahre alt, spielt und tobt zwar altersbedingt nicht mit Gentle, aber wir drehen oft gemütliche Runden zusammen. Wir freuen uns total, dass Gentle den Jackpot mit Familie Gabler geknackt hat. Auch unser Herz hat Schlawiner Gentle im Sturm erobert. Liebe Grüße Familie Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.