Der Pflegestellenblues….

Liebe Freunde, Mitstreiter und Pflegestellen von suche-herrchen.de… wir haben im Netz eine Geschichte gefunden, die mehr als trefflich beschreibt wie es euch und auch uns manchmal geht. Lest und sicherlich erkennt ihr euch an den meisten Stellen wieder. Die Erkenntnis: wir sind nicht allein 🙂

“Ich weiß nicht wie oft ich schon gesagt habe: Warum tue ich mir das an???   Ich stöbere in unserer Seite im Internet… Cathrin hat heimlich, still und leise neue Hunde eingestellt. Völlig unbeteiligt scrolle ich runter… uppala! Da ist wieder so einer! Ich beschließe ihn zu ignorieren. Meine Hunde brauchen Pause! Ich mache den Computer aus.”

“Nach der ersten Hunderunde mache ich ihn wieder an. Der neue Hund ist immer nach drin. Ich erinnere mich an das letzte Mal und mache den Computer aus. Diese Prozedur wiederhole ich etwa 10x bevor ich mit rollenden Augen eine Email schicke:   Ich nehme beim nächsten Transport Hund sowieso.”

Die gesamte Geschichte lest ihr hier:

http://www.galgos-de-la-luz.de/index.php?option=com_content&view=article&id=91:pflegestellenblues&catid=6:pflegestelle

Ein Gedanke zu „Der Pflegestellenblues….

  1. Tja, auch ich denke immer wieder-jetzt brauche ich eine Pause….
    Seit nun mehr als 18 Jahren mache ich keine Pause und bin im innersten meines Herzens überglücklich darüber.

    Ich bin dankbar dafür soviele Hunde kennenlernen zu dürfen und soviele
    Menschen, die sie adoptieren. Denn das eine geht nicht ohne das andere und manchmal fällt es auch mir schwer “loszulassen”. Doch dann steht die Traumfamilie vor der Tür und wieder hat ein Liebling seine Familie gefunden….

    Danke an alle “meine Familien”

    Susanne Kempermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.