Regenbogenbrücke :: Charlotte

Regenbogenbrücke :: Charlotte

Sechs Wochen nach dem Tod meines ersten Hundes Lucy fand ich im Internet einen Pudel „Chicco“, der bei Frau Urbasik in Pflege war. Kurzerhand fuhren wir am 1. Mai 2007 zu ihr. Der Pudel hatte an uns kein Interesse, aber die Hündin, die auch bei ihr war, warf sich auf den Rücken und lachte. Wir entschieden uns für sie, unsere „Charlotte“.
Sie war eine große Freude, ging jahrelang mit mir zur Arbeit in die Schule und hat während der letzten Jahre ihren Ruhestand genossen. 2016 wurde ein Lungentumor entdeckt,der auch gestreut hatte. Während des ganzen Jahres habe ich sie gepflegt und schließlich konnte sie im Juni diesen Jahres nicht mehr. Ihre Kraft war verbraucht, sie wurde erlöst. Wir haben sie sehr geliebt, unsere Kleine, sind sehr dankbar für die schöne Zeit mit ihr. Dankbar sind wir auch Frau Urbasik und allen so engagierten Tierfreunden.
Barbara Born und Robert Jehle

26. Februar 2016: Oona, mein kleiner Engel hat nun Flügel

26. Februar 2016: Oona, mein kleiner Engel hat nun Flügel

Am 26. Februar 2016 durfte ich meinen kleinen Engel zum Zug Richtung
Regenbogenbrücke begleiten. Passend zu ihrem wunderschönen und sonnigen
Wesen war es ein strahlend schöner Tag. Zweimal hatten wir schon Zugtickets,
aber jedes Mal war sie im letzten Moment der Meinung, die Zeit sei doch noch
nicht reif, sie möchte noch nicht gehen. Nun aber hat sie am Abend vorher
ihr Köfferchen gepackt, sich von all ihren Freunden verabschiedet und mir
bedeutet, es sei nun an der Zeit, sie müsse nun weiterziehen.

Weiterlesen

Mali ging 2013 über die Regenbogenbrücke

RegenbogenMaliAbschied nehmen fällt so schwer,
dein Platz, er ist nun leer.
Was du an Liebe uns gegeben,
dafür ist jeder Dank zu klein.
Was wir an dir verloren haben,
das wissen wir nur ganz allein.

Unsere kleine Mali wurde am 04.10.13 völlig unerwartet aus unserer Mitte gerissen.
Vielen Dank an all ihre Freunde für die schöne Zeit!
In tiefer Trauer,
Julia & Patrick

Regenbogenbrücke für Flipper

Regenbogenbrücke für Flipper

Uns erreichte die traurige Nachricht, dass Flipper seinen Weg durch die Regenbogenbrücke angetreten hat:

HELLO , JUST WANTED TO LET YOU ALL KNOW THAT LAST NIGHT INES PUT OUR DEAR BOY FLIPPER TO SLEEP. COLIN FOUND HIM IN OCTOBER 2005. HE HAD BEEN LEFT IN THE RUBBISH TIP AND SHOT AT POINT BLANK RANGE IN THE BACK.
HE WAS PARALYSED  BUT HAS SPENT  THE LAST  7 1/2 YEARS HERE  GETTING ABOUT ON HIS WHEELS. WE ESTIMATED HIS AGE TO HAVE BEEN ABOUT 14 OR 15 YEARS. BUT HE HAS BEEN GOING STEADILY DOWNHILL FOR SEVERAL MONTHS NOW  WITH NUMEROUS PROBLEMS WHICH WERE NOW CAUSING HIM A LOT OF PAIN.. IT WAS HIS TIME…

1 2 3 4 »